Mein

Engen Stadtmusik Engen sucht dringend einen Dirigenten

Es gibt noch immer keinen Dirigenten für die Stadtmusik in Engen. Die Suche beschäftigt den Vorstand des Vereins und die Stadt nun schon ein Jahr. Probedirigate sollen im März eine Entscheidung bringen.

Der langjährige Dirigent Thomas Umbscheiden prägt noch immer die Vorstellung der Musiker. Nachdem der langjährige Dirigent Umbscheiden bei Verein und Stadt gekündigt hat, tun sich die Musiker schwer. Nach den Vorstellungsgesprächen kamen im Juni 2016 zwar zwei Kandidaten in die engere Auswahl. Einer zog seine Bewerbung schon am nächsten Tag zurück, dem anderen war das angebotene Gehalt zu wenig. Jetzt stehen in diesem Monat wieder drei Probedirigate an. In den Vorverhandlungen spielte sich ein Kandidat nach vorne, aber die Entscheidung fällt nur mit Zustimmung der Musiker. Der Ton zwischen Kapelle und Dirigent muss stimmen. "Bitte seid freundlich und denkt positiv", mahnte die Vorsitzende Norgard Österle die Musiker. Die Öffnung zu etwas Neuem sei jetzt wichtig. "Zeigt euch von eurer besten Seite, seid fair – die Qualität der Bewerber ist uneingeschränkt vorhanden", so Österle.

Für die Zwischenzeit hat sich Heiko Post zur Verfügung gestellt, der die Stadtkapelle zunächst bis zum Jahreskonzert leiten wird. Auch Post bat die Akteure, sich auf etwas Neues einzulassen und die Disziplin bei Proben zu verbessern. Für die Jugendkapelle füllt Florian Dold die Lücke.

Dass der Verein sonst funktioniert, zeigten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Susanne Probst berichtete als Geschäftsführerin über Bläserschule und Bläserklasse. Personell und finanziell seien diese erfolgreich, so ihre Beurteilung. Das Ergebnis der Prüfungen für das Jungmusiker-Leistungsabzeichen seien beeindruckend. So haben im vergangenen Jahr 24 Jugendliche erfolgreich teilgenommen. 17 Mal wurde das bronzene, drei Mal das silberne und vier Mal das goldene Abzeichen verliehen. Schriftführerin Cäcilia Gölz trug humorvoll ihren Bericht vor. Sie berichtete sie über gute, niveauvolle musikalische Leistungen, gute Kameradschaft und eine gute Stimmung im Verein. Nur positiv konnte auch Nadine Nilson von der Jugendkapelle berichten. Sie wird kommissarisch die Leitung übernehmen, denn Mareike Hinze wird Engen verlassen. 86 Kinder und Jugendliche traten mit schwierigen Stücken bei den Konzerten auf. Das besondere Ereignis war der Besuch des Internationalen Jugendkapellentreffen in Wolfurt mit 1396 Teilnehmern. Dank des neuen Standortes im Pfarrgarten waren die Einnahmen bei Weihnachtsmarkt und Stadtfest besonders erfreulich für die Kasse, berichtete Kassiererin Sabine Lang. Als nachvollzierbar und ordnungsgemäß geführt befanden die Prüfer die Kassen und empfahlen die Entlastung.

"Wir sind eine begehrenswerte Kapelle mit guten musikalischen Leistungen", lobte Norgard Österle die Stadtmusik. Nicht nur die Neubesetzung der Dirigentenstelle mache ihr derzeit Sorgen. Der Zustand des Probenlokals sei nicht in Ordnung. Nicht nur der Verein müsse seine Teil dazu beitragen, so Österle, es seien auch Gespräche mit der Stadt erforderlich. Dazu werde man sich im Vorstand Gedanken machen. Auch hoffe sie auf eine bessere Bindung an die ortsansässigen Firmen, um finanzielle Unterstützung zu erreichen. Seit der Einführung der Passivmitgliedschaft 2016 gebe es schon drei passive Mitglieder. "Da geht noch etwas", hofft die Vorsitzende.


Probenbesuch

Die Proben könnten noch besser besucht werden. So lag der durchschnittliche Besuch bei der Jugendkapelle bei 72 Prozent, bei der Stadtkapelle bei. Bei der Jugenkapelle besuchten Jenny Baumer und Maximilian Schanz die meisten Proben (eine Fehlprobe) und Jessica Schilling (drei Fehlproben). Vier Fehlproben hatten Vera Schilling, Fin Landtahler, Hannah Steinert und Melanie Golder. Bei der Stadtmusik waren die fleißigsten Probenbesucher Thomas Kamenzin und Manfred Distel mit je fünf Fehlproben, Nadine Nilson mit sechs Fehlproben und Marita Kamenzin und Silvia Schilling mit sieben Fehlproben.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Engen
Engen
Engen
Engen
Engen
Engen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren