Mein
19.11.2011  |  0 Kommentare

Büsingen Gunnar Lang tritt zurück

Büsingen -  Büsingen (jac) Büsingens Bürgermeister Gunnar Lang wird zum 30. Juni 2012 von seinem Amt als Bürgermeister zurücktreten.

Bürgermeister Lang.  Bild: Bild: tes



Gunnar Lang tritt zurück

Darüber hat er den Gemeinderat am Donnerstagabend informiert. Die Neuwahl wird voraussichtlich im April 2012 stattfinden. Lang feierte in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag und ist seit 20 Jahren Bürgermeister von Büsingen. Bereits 1980 wurde er erstmals in den Gemeinderat gewählt. Nach einer Unterbrechung – bedingt durch einen Umzug nach Singen – wählten ihn die Büsinger 1990 zu ihrem Bürgermeister. Nach jeweils achtjähriger Amtszeit wurde er 1998 mit 88,5 Prozent der Stimmen und 2006 sogar mit 92,7 Prozent wiedergewählt. Seine derzeitige Amtszeit würde offiziell am 31. Dezember 2014 enden. „Die Demokratie lebt vom Wechsel. Nach rund 25 Jahren aktiver Tätigkeit in der Büsinger Kommunalpolitik ist ein guter Zeitpunkt für einen Wechsel in der Gemeindevertretung gekommen“, begründet Lang seinen Rücktritt.

Die aktuellen Projekte, der Neubau der Mehrzweckhalle, die Realisierung der Fernwärmeheizung und die Erschließung des Neubaugebiets „Hinter den Gärten“ befänden sich auf einem guten Weg. Die erforderlichen Voraussetzungen könnten bis zu seinem Rücktritt zu einem guten Abschluss gebracht werden.

„Ich war mit Leib und Seele und mit viel Freude für die Exklave tätig“, so Lang. Er habe bei der Erfüllung seiner Aufgaben viel Unterstützung erhalten, wofür er sehr dankbar sei. Als gebürtigem Büsinger lagen Lang die guten Beziehungen in die Schweiz am Herzen und er hat sich immer bemüht, die Probleme zu lösen, die aus Büsingens Lage als Exklave resultierten. In seiner Amtszeit hat er unter anderem den Bürgerhausneubau verwirklicht. Zahlreiche Sanierungsprojekte setzte er um. Der Bereich Tourismusförderung mit einem neuen Logo und dem Exklavenweg war ihm ein Anliegen. Er wünsche seiner Gemeinde, dass ein guter Nachfolger gewählt wird, schreibt Lang.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014