Weil am Rhein Zigarette in Mülleimer: Zwei Menschen bei Brand verletzt

Zwei Bewohner eines Wohnhauses in Weil am Rhein erlitten eine Rauchvergiftung. Ursache waren noch glimmenden Zigarettenkippen, die einen Mülleimer in Brand gesetzt hatten.

Am Donnerstagabend gegen 21.35 Uhr wurde in einem Wohngebäude in der Hermann-Währer-Straße eine starke Rauchentwicklung aus einem Dachfenster entdeckt.

Aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung wurde zunächst von einem Dachstuhlbrand ausgegangen.

Die eintreffende Feuerwehr stellte fest, dass ein Mülleimer in der Dachgeschosswohnung vermutlich durch Zigarettenkippen in Brand geraten war. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

In der Wohnung waren bei Brandausbruch zwei Bewohner anwesend. Beide konnten die Wohnung noch selbstständig verlassen, erlitten aber eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin: Bitte füllen Sie keine heiße Asche in den Mülleimer. Tragen sie Sorge dafür, dass der Inhalt von Aschenbechern komplett erkaltet ist, bevor er in ein Müllbehältnis gefüllt wird.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Weil am Rhein
Weil am Rhein
Weil am Rhein
Weil am Rhein
Weil am Rhein
Weil am Rhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren