Mein

Waldshut-Tiengen Krimi mit Köpfchen

„Kopflos in Cornwall“ ist der erste Kriminalroman von Ralf Göhrig aus Jestetten. Die Geschichte spielt in einer „mörderisch schönen Landschaft“ in England.

Ein Autor und ein druckfrisches Exemplar seines ersten Romans: Ralf Göhrig rollt in seinem Krimi die Geschichte eines Dreifachmordes auf.
Ein Autor und ein druckfrisches Exemplar seines ersten Romans: Ralf Göhrig rollt in seinem Krimi die Geschichte eines Dreifachmordes auf. | Bild: Bild: Martin

Mehr dazu vom Autor.

Sie werden als „anglophiler Förster“ vorgestellt. Woher kommt Ihre Liebe zu England?

Ich war 1984 zum ersten Mal in England und seit dieser Zeit bin ich von diesem Land fasziniert. Neben der landschaftlichen Vielfalt ist es sicherlich die liebenswerte, chaotisch – unkomplizierte Art der Menschen, die mich anspricht.

Ihr Roman spielt in Cornwall. Wie gut kennen Sie die Schauplätze?

Seit 15 Jahren verbringe ich regelmäßig meinen Sommerurlaub im englischen Südwesten. Ich glaube, dass ich die meisten Schauplätze sehr gut kenne.

Wie sind Sie auf die Idee für den „kopflosen Fall“ gekommen?

Die Geschichte war einfach da. Ich musste sie nur schriftlich festhalten.

Haben Sie Vorbilder unter den Klassikern oder Newcomern der englischen Krimiliteratur?

Meine Lieblingsautoren sind P. D. James und Peter Robinson. Die Frage, wieviel Adam Dalgliesh oder Alan Banks in Bob Hamilton stecken, muss jeder selbst beantworten.

Der Roman endet vielversprechend, so viel sei verraten. Können die Leser weitere Romane über die Arbeit des Ermittlerduos erwarten?

Das können die Leser selbst entscheiden. Falls es Bob Hamilton und seinem Team gelingt, genügend Fans zu finden, wird er sicherlich bald einen mysteriösen Mord auf der Burg Tintagel lösen.

Sie sind als Familienvater, Förster und freier Mitarbeiter unserer Zeitung eigentlich ausgelastet, möchte man meinen. Wann finden Sie Zeit zum Recherchieren und Schreiben?

Schreiben bedeutet für mich Entspannung. Da das deutsche Fernsehprogramm oftmals enttäuschend ist, sitze ich am Abend lieber vor meinem Computer. Außerdem spielt für mich die Zeit keine Rolle. Von der ersten geschriebenen Zeile bis zum gedruckten Buch vergingen immerhin vier Jahre.

„Kopflos in Cornwall“ ist Ihr erster Roman. Wie sind Sie vorgegangen bei der Suche nach einem Verlag?

Ich habe mein Manuskript zunächst einer Lektorin vorgelegt, um mit einer druckfähigen Vorlage an Verlage herantreten zu können. Als unbekannter Autor ist die Verlagssuche jedoch ein sehr mühsames Unterfangen und ich bin froh, dass der Miriam-Verlag die Möglichkeit geschaffen hat, mein Buch zu veröffentlichen.

Gibt es in nächster Zeit die Möglichkeit, eine Lesung mit Ihnen zu besuchen?

Am 7. Oktober wird in Jestetten im Alten Schulhaus um 19 Uhr eine Lesung stattfinden.

Fragen: Uthe Martin

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Waldshut/Beznau/Leibstadt
Tiengen
ÜhlingenBirkendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren