Zeng kämpft gegen seltenen Krebs

Über zahntausend Spenden machen Therapie für Christian Zeng möglich. Seine Birkendorfer Frau sagt: Die Hoffnung wächst mit jedem Tag.

Ende März haben wir von der Spendenkampagne für Christian Zeng berichtet, der an einem äußerst seltenen und in der Regel tödlichen Tumor erkrankt ist. Hoffnung bot für ihn und seine Familie ein neuartiges Medikament, das in Deutschland noch keine Zulassung hat. Die Ärzte mussten sofort mit der Immuntherapie beginnen, weil der Krebs rasend schnell wuchs. Die Resonanz auf die Spendenkampagne war überwältigend: 13 000 Einzelspenden aus mehr als 20 Ländern in Europa, den USA, Südamerika, Russland und China kamen zusammen. Und die Thearapie zeigt Erfolge bei dem 30-Jährigen, der seit 2016 mit Stefanie Dörflinger aus Birkendorf verheiratet ist.

Zweimal 28 Tage lang, mit einer Woche Pause dazwischen, sah man Christian Zeng, der alle um sich herum mit mentaler Stärke und Humor begeistert, mit einem unauffälligen Rucksack über der Schulter, der das wertvolle Medikament enthielt. Ein kleiner Schlauch transportierte die flüssige Medizin 24 Stunden am Tag durch einen Port in Zengs Körper. Vergangene Woche wurde die letzte Dosis zugeführt. „Christian geht es besser – jeder Tag zeigt Fortschritte. Er sieht gut aus, hat viel Spaß und macht sogar ein kleines bisschen Sport“, sagt Ehefrau Stefanie Dörflinger. Auf ihrer Facebook-Seite berichtet die Birkendorferin: „Wir verbringen viel Zeit mit Familie und Freunden im Schwarzwald, Thüringen und München, und wir sind sehr glücklich. In den kommenden zwei Wochen erwarten wir die endgültigen Ergebnisse der Behandlung mit Blincyto. Bis dahin genießen wir die Zeit ohne Krankenhaus und (schwere) Medikamente. Wir tun alles, um so fit wie möglich zu werden, um dann mit den hoffentlich letzten Therapieschritten weiter zu machen.“

Christian und Stefanie waren Anfang Mai sogar als Zuschauer und Fans am Schluchseelauf dabei, um ihre Freunde und Familienmitglieder anzufeuern. Christian hatte sich vergangenes Jahr noch für den Lauf angemeldet und es sich am Tag zuvor nicht nehmen lassen, immerhin seine Startnummer abzuholen. Vor zwei Jahren war Christian noch selbst Teilnehmer und ist sich sicher, dass er nächstes Jahr selbst wieder an den Start gehen wird.

In München, wo das Ehepaar lebt, hat Fotografin Kerstin Keysers die Hilfskampagne für Christian Zeng verfolgt und hat spontan ein Foto-Shooting angeboten. „Das war für uns beide Spaß pur und hat tolle Fotos hervorgebracht, die wir in Zukunft für die Updates im Internet verwenden“, so Stefanie.

In diesen Tagen gehen die beiden alle Einzelspenden durch, die sie erhalten haben, um eine Übersicht zu erhalten und auch die schönen, lustigenund aufmunternden Nachrichten zu lesen, die viele von den Spendern über die Betreffzeilen der Überweisungen geschickt haben.

Stefanie Dörflinger betont: „Wir haben so unglaublich viele Überweisungen von Muslimen erhalten – aus Deutschland und aus anderen Ländern. Wir wollen an euch einen besonderen Dank ausdrücken. Jemand sagte uns: ‚Wenn wir jemanden wie in eurer Situation sehen, gibt es für uns Muslime gar keinen anderen Weg, als zu helfen.’ Das trifft unser Innerstes. Einfach wunderschön.“

Und durch Hilfsbereitschaft und Anteilnahme gestärkt, geht es weiter: Nach Abschluss der erfolgreichen Immuntherapie mit Blincyto wurde Mitte Juni mit Bestahlungen begonnen, die Zeng bisher gut verträgt. Auch Chemotherapie bleibt ihm nicht erspart. Am vergangenen Samstag soll er die eigenen Stammzellen bekommen haben.

Auszüge aus Spendenschreiben

“Bleib stark und optimistisch. Ich hatte auch Krebs und einen Rückfall nach 5 Jahren. Nach 39 Bestrahlungen war er weg.” ++ Jürgen

“Beste Wünsche. Wir haben soeben einen Neffen im Alter von 27 Jahren verloren. Christian wird es schaffen!“ ++ Barbara

„Lebe!” ++ Torsten

„Ich kann leider nicht mehr schicken da ich allein erziehend bin mit 3 Kindern. Aber ich hoffe das er es schafft ich bete für euch nur nicht aufgeben ihr schafft das! Gottes Segen.“ ++ Bozica

“Hallo... im Auftrag meiner Tochter Yarah schicke ich euch von ihrem Taschengeld 5€ Alles Gute!“ ++ Michael

“Hi! und hier auch noch mein Eis-Geld für jede nicht gegessene Kugel im Februar. Alles Gute!“ ++ Sandra,

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Obermettingen
Ühlingen-Birkendorf
Riedern a.W.
Waldshut-Tiengen
Ühlingen-Birkendorf/Riedern am Wald
Ühlingen-Birkendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren