Mein

Schopfheim Orientierung im Dschungel der Berufe

Zum fünften Mal bieten die Schopfheimer Berufsschulen und die Stadt eine Ausbildungsbörse für junge Leute an

Schulabschluss – und dann? Eine so unterhaltsame wie informative Orientierung im weiten Feld der Ausbildungsberufe verspricht die Ausbildungsbörse, die im Schopfheimer Berufsschulzentrum am Samstag, 16. April, von 10 bis 14 Uhr über die Bühne geht: 60 Teilnehmer – Betriebe, Handwerksinnungen und sonstige Einrichtungen aus dem Wirtschafts- und Arbeitsleben – stellen sich und ihre Berufsfelder vor. Veranstalter sind die Schopfheimer Berufsschulen und die Stadt.

Mittlerweile in der fünften Auflage habe sich die Schopfheimer Ausbildungsbörse gemeinsam mit der Weiler Version zur größten einschlägigen Veranstaltung im Landkreis gemausert, zeigten sich Organisator Peter Zwickel von der Gewerbeschule und Jürgen Sänger als Vertreter der Stadt bei einem Pressegespräch erfreut über den Erfolg. Tatsächlich nutzten im vergangenen Jahr etwa 1500 Schüler aus dem ganzen Landkreis die Gelegenheit, sich auf der Ausbildungsbörse im Dschungel der Berufsbilder zu orientieren, sich über Berufe im Gewerbe zu informieren, im Handwerk, im kaufmännischen oder im Dienstleistungsbereich, und hatten Gelegenheit, Ausbildungsbetriebe aus der Region hautnah kennenzulernen.

Unter dem Stichwort „Mitmach-Börse“ sind die Jugendlichen ausdrücklich eingeladen, selbst Hand anzulegen und schon einmal einige Probehandgriffe im anvisierten Beruf mitzutun. In diesem Sinne wird denn auch das komplette Schulareal bespielt: Sämtliche Werkstätten sind geöffnet; im Hof der Schule wird ein Handwerker-Zelt errichtet, in dem sich unterschiedliche Innungen von den Bäckern über die Friseure bis zum Stuckateur tatkräftig vorstellen, und auch im Innenhof wird es die ein oder andere Aktion geben. „Die Börse bietet ein ausgesprochen vielfältiges Angebot für junge Menschen, die sich gerade in der Entscheidungsphase über ihren künftigen Weg befinden“, betonte Peter Zwickel. Auch Lothar Schelshorn von der Arbeitsagentur schätzt die Ausbildungsbörse als „niederschwelliges Angebot“ für Jugendliche. Auch auf Seiten der Betriebe und Unternehmen gibt es ein immenses Interesse an der Ausbildungsbörse: Sie nutzen die Chance, sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb zu präsentieren und fitte Nachwuchskräfte zu rekrutieren, so die Organisatoren.

Geht es zum einen um grundsätzliche Orientierung in Sachen Beruf und Ausbildung, so gibt es zum anderen auch ganz konkret die Möglichkeit, auf der „Last-Minute-Lehrstellenbörse“ direkt vor Ort einen Ausbildungsplatz noch für September zu ergattern: An die 300 freie Ausbildungsplätze haben die unterschiedlichsten Betriebe bereits gemeldet, bis zur Ausbildungsbörse dürften es noch einige mehr werden, prophezeite Matthias Hottinger von der IHK.

Weitere Infos im Internet:

www.ausbildungsboerse-schopfheim.de

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Schopfheim
Kleines Wiesntal
Schopfheim
Schopfheim
Gersbach
Schopfheim
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren