Mein

Rickenbach Segelflieger eröffnen Saison in Hütten

Das Warten am Boden hat ein Ende: Die Segelflieger haben über das Osterwochenende auf dem Segelfluggelände in Hütten die Saison eröffnet. Was es dabei zu beachten gab, lesen Sie hier.

Über das Osterwochenende wurde auf dem Segelfluggelände in Hütten die Segelflugsaison eröffnet. Insbesondere am Karsamstag konnten die Flieger bei schönstem Wetter und Alpenpanorama starten. Thermik gab es zwar noch keine, aber zu Beginn der Flugsaison wird laut Segelfluggruppe zunächst nur geübt. So macht jeder Pilot nach einer längeren Pause einen Überprüfungsstart mit Fluglehrer, um sein Wissen aufzufrischen.

Über die Wintermonate wurden die Flugzeuge und die Seilwinde gewartet und sind nun wieder bereit für eine weitere Segelflugsaison. Um mit einem Segelflugzeug in die Luft zu kommen, braucht es einiges an Personal, die Segelflieger teilen sich deshalb zu Diensten ein. So sind an jedem Wochenende zwei Windenfahrer, ein Flugleiter, ein Schlepppilot und zwei Fluglehrer eingeteilt, die den Flugbetrieb leiten.

Nach den Überprüfungsstarts beginnt am kommenden Wochenende auch wieder die Segelflugausbildung – die elf ehrenamtlichen Fluglehrer der Luftsportgemeinschaft schulen an jedem Wochenende auf zwei Schulungsdoppelsitzern und bilden Flugschüler ab 14 Jahren zu Piloten aus. Dies ist laut Segelfluggruppe der ideale Moment, um mit der Segelflugausbildung zu beginnen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren