Mein
 

Rickenbach SÜDKURIER-Podiumsdiskussion: Redakteure und Bürger nehmen Kandidaten in die Mangel

Großer Andrang herrschte Montagabend bei der SÜDKURIER-Podiumsdiskussion in Rickenbach. 350 Bürger strömten in den Veranstaltungssaal im Hotel Alemannenhof Engel. 16 Kandidaten unterzogen sich dem großen Härtetest der Bürger und Redakteure.

Härtetest für die Kandidaten im Rickenbacher Bürgermeisterwahlkampf: Bei der großen SÜDKURIER-Podiumsdiskussion gestern Abend fühlten die beiden Redakteure Andreas Gerber und Markus Vonberg den Anwärtern auf den Chefsessel im Rathaus der Hotzenwaldgemeinde gehörig auf den Zahn. 16 Bewerber stellten sich der Herausforderung.

Die Resonanz seitens der Bürgerschaft an diesem ersten Aufeinandertreffen der Kandidaten auf einer Bühne im Hotel Alemannenhof Engel in Rickenbach war gewaltig: Gut 350 Rickenbacher strömten in den Saal. Schon weit über eine Stunde vor Beginn der Diskussion sicherten sich die ersten einen guten Platz. Etwa 20 Minuten bevor der Startschuss fiel waren sämtliche Sitz- und Stehplätze restlos belegt.

Auf der Bühne ging es dann auch gleich richtig zur Sache: In drei Runden wurden die Kandidaten gezielt auf Herz und Nieren geprüft. Nichts war es mit dem Schaulaufen, dass man üblicherweise von Podiumsdiskussionen kennt. Die Fragen wurden genau vorgegeben, der enge Zeitrahmen war strikt einzuhalten. Hielt sich ein Kandidat nicht daran, wurde ihm vom Tontechniker Jörg Höhne von der Firma EuroSound in Murg rigoros der Saft abgedreht.




In der Aufwärmrunde wurde die Spontaneität der Bewerber auf den Prüfstand gestellt. Dann ging es an Inhalte und Person: Die Fragen dazu waren bewusst provokant und teilweise unangenehm gewählt, um die Bürgermeisteraspiranten aus der Reserve zu locken. Zugleich wurde getestet, wie gut die Kandidaten überhaupt über die Gemeinde Rickenbach Bescheid wissen.

Zum großen Finale hatten dann die Bürger selbst das Wort, um bei Stellungnahmen der Kandidaten nachzufassen und gezielt ihre Fragen zu stellen.

Und jetzt: machen Sie mit bei unserem TED. Wer hat Sie gestern am meisten überzeugt? Wir sind auf der Suche nach einem Stimmungsbild im Netz, das natürlich nicht repräsentativ ist.  



Weiterführende Informationen zur Wahl:


Shop-Newsletter kostenlos abonnieren und 5 Euro bei Ihrem ersten Einkauf im SÜDKURIER Online-Shop sparen!
Mehr zum Thema
BM-Wahl-Rickenbach: Nach dem vorzeitigen Ende der Amtszeit Norbert Moosmanns in Rickenbach stehen im Februar 2012 Neuwahlen an. Lesen Sie alle Berichte rund um die Wahl in unserem Themenpaket.
SÜDKURIER Inspirationen
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Die besten Themen
Kommentare (5)
    Jetzt kommentieren