Mein

Rickenbach Flugschüler der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald bestehen Prüfungen für das Sprechfunkzeugnis

Stolz auf Erfolg bei der Bundesnetzagentur in Reutlingen

Delta Hotel Romeo Wilco: So klingt es, wenn der Pilot des Flugzeuges mit der Kennung D-HR bestätigt, dass er die Anweisungen des Fluglotsen befolgen wird. Diese ganz spezielle Sprache lernen Piloten in ihrer Ausbildung. Ob der Pilot ein großes Passagierflugzeug oder ein Segelflugzeug fliegt, spielt dabei keine Rolle – der Sprechfunkverkehr ist derselbe.

So müssen auch die Flugschüler der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald im Laufe ihrer Segelflugausbildung ein Sprechfunkzeugnis erwerben. Sechs Flugschüler der Luftsportgemeinschaft haben am vergangenen Donnerstag die Prüfung für ein Sprechfunkzeugnis bei der Bundesnetzagentur in Reutlingen bestanden. Dabei müssen sie neben einer theoretischen Prüfung auch den kompletten Sprechfunk eines simulierten An- und Abfluges auf einem Verkehrsflughafen mit einem professionellen Fluglotsen durchführen. Mit dem Erwerb des Sprechfunkzeugnisses ist für sie eine erste Hürde zum Luftfahrerschein überwunden. Der dazu nötige Theorieunterricht mit intensiven Sprechübungen wurde in den Wintermonaten ehrenamtlich von Dieter Kupka, Wolfgang Weichert durchgeführt.

Die Luftsportgemeinschaft gratuliert den Prüflingen zur bestandenen Prüfung und wünscht ihnen viel Erfolg in der kommenden Flugsaison. Im Moment liegt auf dem Segelfluggelände in Hütten noch Schnee. Sobald dieser geschmolzen ist, kann der Flugbetrieb und die Ausbildung wieder aufgenommen werden.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online. Nur bis zum 30.4.2017.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Hütten, Nürburg
Rickenbach
Rickenbach
Rickenbach
Görwihl
Rickenbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017