Mein
 

Rheinfelden Eltern setzen auf Zivilcourage

Gesamtelternbeirat bespricht Themenschwerpunkte für das kommende Schuljahr. Thomas Wild bleibt Vorsitzender

Der Gesamtelternbeirat, der sich aus Vertretern der Schulen vor Ort zusammensetzt, hat seine konstituierende Sitzung für das Schuljahr 2015/16 gehalten. Vorsitzender ist weiterhin Thomas Wild (Georg-Büchner-Gymnasium), stellvertretende Vorsitzende Katja Grass (Christian-Heinrich-Zeller-Schule, Karsau). 50 Prozent der Vorstandsmitglieder sind im laufenden Schuljahr im Gesamtelternbeirat neu gewählt worden.

Schwerpunktthema für eine öffentliche Umsetzung soll noch einmal das Thema Zivilcourage sein. Im vergangenen Schuljahr hat der Gesamtelternbeirat dazu erstmals einen polizeilichen Vortrag dazu organisiert, um das Selbstbewusstsein von Schülern zu stärken und Beispiele aufzuzeigen, worauf es in Notsituationen ankommt. Die Eltern sind nach Angaben von Thomas Wild begeistert über das Thema und wollen es ein zweites Mal in einer weitergehenden Form aufgreifen.

Froh zeigt sich Wild über ein „sehr gutes Verhältnis des Gesamtelternbeirats“ zur Stadtverwaltung. Wenn es Fragen gebe, genüge meistens „ein Anruf“. Künftig wird sich der Schulbeirat auch bei der Haushaltsberatung einbringen.

Beisitzer im Gesamtelternbeirat sind: Corina Layher (Dinkelbergschule), Guido Francesco (Goetheschule), Janine Bachmann (Hebelschule) und Nikolaus Humbel (Eichendorffschule).

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren