Mein
 

Rheinfelden Aleviten demonstrieren mit Hungerstreik gegen Terror in der Türkei

Alevitische Gemeinde Rheinfelden lädt am Samstag von 11 bis 12 Uhr zur Kundgebung vor dem Rathaus ein.

Peace-Zeichen für den Frieden: Mit einem dreitägigen Hungerstreik demonstrieren die Mitglieder der Alevitischen Gemeinde Rheinfelden gegen den Terror in ihrem Heimatland Türkei. „Wir wollen die Bevölkerung aufmerksam machen, dass dort jeden Tag Menschen getötet werden“, sagt Vorstand Ahmet Kaydul (links im Bild). In Rheinfelden leben rund 50 Familien der alevitischen Glaubensrichtung, die auf das 13. Jahrhundert zurückgeht und mit dem Zuzug von turkmenischen Stämmen nach Anatolien entstand. Aufgerufen zu der Aktion hatte der europäische Dachverband der Aleviten, dem rund 800 000 Mitglieder angehören. „Wir treten in Hungerstreik für alle Menschen, die in der Türkei unterdrückt werden“, sagt Ahmet Kaydul. Am heutigen Samstag, 9. Januar, veranstalten die Aleviten von 11 bis 12 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus, zu der Interessierte eingeladen sind.

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden/Schopfheim
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren