Mein

Nachrichten aus Rheinfelden

<p>Die Wohnbau übergibt die Betriebsführung für 383 Wohnungen an der Müßmattstraße neu: Wärmelieferant ist künftig Energiedienst. </p>

25.08.2016

Wärmenetz für 383 Wohnungen

Die städtische Wohnbau vergrößert ihr Nahwärmenetz und verfolgt die Vision, langfristig mehrere dieser Verbünde in Oberrheinfelden miteinander zu verknüpfen und private Haushalte darin einzubeziehen. Neuer Partner für den Betrieb ihrer Anlagen ist Energiedienst.

26.08.2016 | Rheinfelden Anzeige

49. Rheinfelder Trottoirfest

Seit Jahrzehnten gilt das Trottoirfest als gesellschaftliches Großereignis in der Stadt und Magnet für die Region in puncto Unterhaltung und Frohsinn. Am nächsten Wochenende gibt es die 49. Auflage eines Volksfestes, das längst Generationen begeistert und vielfältige Aktivitäten in den Mittelpunkt rückt.

<p>Zumindest tagsüber ist es für die Warmbacher leiser geworden. Nachts und an den Wochenenden ist der Verkehrslärm lauter. </p>

25.08.2016

Weniger Raser in Warmbach durch Tempo 30

Seit gut einem Jahr gilt auf 600 Metern der Warmbacher Straße und 700 Metern von der Rudolf-Vogel-Anlage Richtung Friedrichstraße Tempo 30. Die Stadt zieht nach dieser Zeit eine recht positive Bilanz: Die Anzahl der Autofahrer, die zu schnell fahren, sei gesunken, die Bürger berichten von einer höheren Lebensqualität.
<p>Die Festkrone für das Trottoirfest steht bereits.</p>

24.08.2016 | Rheinfelden

Vier gute Gründe, warum Sie das Trottoirfest nicht verpassen sollten

Als der Kraftsportverein Rheinfelden vor nahezu 50 Jahren das Trottoirfest ins Leben gerufen hat, konnte er dessen Erfolgsgeschichte sicherlich nicht vorhersehen. Am kommenden Wochenende steht nun die 49. Auflage auf dem Programm. Wir nennen Ihnen vier gute Gründe, warum Sie das dreitägige Trottoirfest nicht verpassen sollten.

24.08.2016 | Rheinfelden

Gefährlicher Weg zum Grabbestei

Einen kleinen Ausflug – gerade jetzt in der Ferienzeit – ist der Aussichtspunkt Grabbestei auf jeden Fall wert. Allerdings gestaltet sich der Weg dorthin zunehmend gefährlich. Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller will deshalb Gespräche mit der Stadt führen.
<p>Bereits vorbereitet ist der Untergrund für den Kunstrasenplatz. Die Tiefbauarbeiten haben begonnen.</p>

23.08.2016 | Rheinfelden

Spatenstich für Kunstrasenplatz in Herten

„Was lange währt, wird endlich gut.“ Dieses Sprichwort gilt auch für den lang ersehnten Bau des Kunstrasenplatzes beim SV Herten. Nachdem im Europastadion im vergangenen Jahr der erste Kunstrasenplatz im Rahmen des Sportstättenkonzepts der Stadt gebaut wurde, fand am Montag nun der Spatenstich für den Bau des Kunstrasenplatzes beim SV Herten statt.
<p>Diese Karte dürfte aus den 1980ern stammen. </p>

23.08.2016 | Rheinfelden

Schöne Grüße aus Rheinfelden

Ferienzeit gleich Kartenzeit? Oder ist das Schreiben buntbedruckter Grußkarten durch den Besitz von Smartphone- und Spiegelreflexkamera vollkommen überflüssig geworden? Wir haben uns in der Stadt auf die Suche nach Aufnahmen von Rheinfelden gemacht und eine lebhafte Mischung aus beliebten, begehrten und teilweise schon fast verstaubten Ansichtskarten zusammengetragen.
Regiostars

Ihre Regiostars in Rheinfelden