Lörrach Zunftabende können beginnen

Die Lörracher Narrenzunft erwartet 1600 Besucher bei insgesamt acht Veranstaltungen

Die Zunftabendpremiere am 8. Februar steigt in der Alten Halle in Haagen. Am Ende der acht Zunftabende werden 1600 Besucher viel gelacht und geschunkelt haben. Dann haben die Zunftmeister der Narrenzunft Lörrach wieder ihr Ziel erreicht: „Eine lange Tradition wahren und den Menschen Freude machen“, wie das Andreas Glattacker formuliert.

Ein kleines Jubiläum können sie heuer auch feiern: Ihre Zunftabendband, die Nightshadows, begleitet sie nunmehr fünfzehn Jahre. Natürlich lassen sie sich vorher nicht in die Karten schauen. Viel Lokales komme im Zunftabend vor, die große Politik und andere Geschehnisse fänden sich in erster Linie in den Gesangszenen und dann werden Schweizer und Weiler wieder herhalten müssen – das ist halt so. Weshalb Hans Gempp die Programmvorschau lapidar auf den Punkt bringt: „'s Gliich wie lescht Johr, numme mit eme andere Text.“

An diesem anderen Text arbeiten die Zunftmeister seit September, diskutieren Ideen, verwerfen wieder, gestalten Szenen und formen schließlich das Programm. Glattacker ist da ein wichtiger Texter, sagen die anderen Gesprächspartner. Auf der Bühne stehen Karl-Heinz Sterzel, sein Stellvertreter als Oberzunftmeister Stephan Vogt, Ralf Buser, der auch für die Bewirtung in der Halle zuständig ist, Klaus Ciprian-Beha, Hansi Gempp, Andreas Glattacker, Axel Leuger, und Christopf Schuldt. In acht Szenen vom Zweier bis zur Großszene kann man sie erleben. Die haben Titel wie „S'Wirtschaftswunder“; „D'City-Surfer“, „Lueg au do ane“ und „Märtwiiber“. Bei den Hintergrundarbeitern gibt's heuer eine einschneidende Änderung. Hans-Dieter Roth, mit mehr als vierzig Zunftjahren dienstältester Zunftmeister, hat den Pinsel beiseite gelegt. Sein Nachfolger als Kulissenmaler ist Mike Brombacher.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren