Mein

Lörrach CSD Südwest bringt Prominenz

Christopher Street Day am Wochenende in Lörrach ist die zentrale Veranstaltung in Baden-Württemberg

Bild: Bild: Rud

Lörrach (tlm) Der schwul-lesbische Verein Rainbowstars veranstaltet am Wochenende den zweiten Christopher Street Day (CSD) in Lörrach. Ab 14 Uhr wird die Parade durch die Stadt ziehen und für Toleranz für Schwule und Lesben werben. Zur Veranstaltung, die auch politische Demonstration sein soll, gehören zahlreiche Informationsstände zwischen Senser- und Senigallia-Platz.

Die Lörracher CSD-Parade firmiert dieses Jahr als CSD Südwest und ist die zentrale derartige Veranstaltung in Baden-Württemberg. „Eine Jury aus Stuttgart vergibt diesen Titel, und wir sind stolz, ihn für dieses Jahr bekommen zu haben“, sagt Jonny Schuler, zweiter Vorsitzender der Rainbowstars, der zusammen mit der ersten Vorsitzenden Sonja Summ die Organisationsfäden in den Hand hält. Besondere Freude löst der Titel auch deswegen aus, weil die Lörracher Rainbowstars mit dem diesjährigen CSD zugleich ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Der Titel hat zur Folge, dass sich auch Prominenz für die Veranstaltung angekündigt hat. Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Grünen wird sprechen, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae kommt, und bei der First-Opening-Gala am Vorabend im Alten Wasserwerk ist Lilo Wanders der Stargast.

Mit dem Motto „In Gedenken an Paragraph 175 – Liebe ohne Vorurteile“ bringen die Veranstalter auch ihren gesellschaftspolitischen Anspruch zum Ausdruck. Der Schwulenparagraph, der erst 1994 abgeschafft wurde, soll Anlass geben, darüber zu reden, wie Schwule in der Vergangenheit nicht nur diskriminiert, sondern auch kriminalisiert oder zur Nazi-Zeit sogar allein wegen ihrer Neigung ermordet wurden. Den Veranstaltern ist es gelungen, Rudolf Brazda nach Lörrach zu holen, der sowohl am Freitag als auch am Samstag aus seiner Erfahrung berichten wird. Der heute 97-jährige Brazda ist der letzte lebende KZ-Häftling, der wegen des Schwulenparagraphen ins KZ gekommen ist. Noch heute werden Homosexuelle diskriminiert, in Baden-Württemberg unter anderem dadurch, dass schwule Paare nicht am Standesamt heiraten dürfen, sondern ins Landratsamt müssen. Auch gegen diese Art der Ungleichbehandlung wendet sich die Veranstaltung, wie auch gegen latent schwulenfeindliche Äußerungen von Politikern und Bürgern, wie Schuler sagt.

Daneben gibt es bei der Veranstaltung, die am Samstag, 17. April, um 11 Uhr eröffnet wird, historische Informationen, einen Bericht über den ehemaligen Paragraphen 175, aber auch – am Freitagabend – über Aids. Zwischen Senserplatz und Senigalliaplatz stehen rund 20 Infostände, etwa von homosexuellen Christen, aber auch von den Grünen und Linken aus Lörrach. Die Jungliberalen aus Freiburg sind beim Umzug ebenso vertreten wie die Schwusos, die Homosexuellen beim Nachwuchs der SPD, und auch die CDU ist indirekt vertreten, nämlich durch die LSU, ihre homosexuelle Untergruppe.

Aber auch der Party-Charakter soll nicht zu kurz kommen. Bands und eine Tanzschule treten unter anderem auf, am Abend findet ab 22 Uhr eine Abschlussparty in der Notlösung statt. Der Umzug des CSD beginnt um 14 Uhr beim Nellie Nashorn und wird mit annähernd 200 Teilnehmern größer sein als letztes Jahr. Er geht über Tumringer Straße, Senser Platz, Grabenstraße in die Bahnhofstraße, Untere Wallbrunnstraße und über den Alten Marktplatz und die Tumringer Straße zum Senigallia-Platz.Am Freitag, 16. April, ist ab 20 Uhr im Alten Wasserwerk das „First Opening“. Neben den Politikern Kerstin Andreae und Wolfgang Erichson ist hier der Auftritt von Lilo Wanders die Hauptattraktion. Daneben gibt es Musik und eine Zaubershow und manches mehr. Nach der Premiere im vorigen Jahr und dem CSD zum zehnjährigen Bestehen der Rainbowstars in diesem Jahr soll der CSD in Lörrach künftig nur alle zwei Jahre stattfinden, im jährlichen Wechsel mit Konstanz.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Lörrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017