Mein

Laufenburg Ortschaftsratsitzung in Rotzel

Bei seiner Sitzung, die am Freitag stattfand, beschäftigte sich der Ortschaftsrat Rotzel mit einer Bauvoranfrage und den Mittelanmeldungen für 2017/18.

Grundstück soll getauscht werden:

Rotzel (her) Mit der Bauvoranfrage für den Bau eines Einfamilienhauses auf dem Flurstück 801 im Tannensteg 1 beschäftigte sich der Ortschaftsrat bei seiner Sitzung, die am Freitag stattfand. Da sich das entsprechende Grundstück in der zweiten Reihe, im Außenbereich befindet und keine privilegierte Nutzung vorliegt, hat der Antrag keine Erfolgsaussichten bei der Vorlage bei der Baurechtsbehörde beim Landratsamt Waldshut-Tiengen und auch nicht beim Bauamt der Stadt Laufenburg. „Wenn wir somit die Bauvoranfrage positiv bescheiden, obwohl uns die Rechtslage bekannt ist, machen wir uns zum Affen“, erklärte Ortsvorsteher Manfred Ebner (FW).

Ortschaftsrat Thomas Werne (FW) sieht dies auch so, würde jedoch die Verlegung des Grundstücks direkt an den Tannensteg befürworten und dafür einen Grundstückstausch mit dem Besitzer des nebenliegenden Flurstückes anstreben. Auch Ebner versteht nicht immer, ob ein Grundstück im Innen- oder Außenbereich liegt. Der Ortschaftsrat beschloss einstimmig folgende Formulierung: Die Bauvoranfrage zum Flurstück 801 im Tannensteg ist in dieser Form nicht genehmigungsfähig, da sich der Bauplatz im Außenbereich befindet. Er empfiehlt zu prüfen, ob eine Verlegung des Baugrundstückes an den Tannensteg möglich ist, wenn ein entsprechender Grundstückstausch mit dem Nachbargrundstück erfolgt.

Ortschaftsrat meldet Mittel an:

Für den Nachtragshaushalt 2017 beantragte der Ortschaftsrat einstimmig, Mittel in Höhe von 5000 Euro bereitzustellen, um zu untersuchen, wie die ehemalige Deponie hinter dem Sportplatz saniert werden kann. Die Deponie ist derart überwuchert, dass eine Sanierung mit leichtem Gerät nicht mehr möglich ist. Für 2018 sollen die bisher angenommenen Kosten in Höhe von 1900 Euro fortgeschrieben werden. Im Vermögenshaushalt wurden neben der Planung zur Erweiterung von Baugebieten, die Straßensanierung des Tannenstegs und der Laufenburger Straße beim Brandweiher Richtung Hänner und die Fahrbahnmarkierung an der Laufenburger Straße beantragt. Außerdem soll ein Fugenverguss bei Rissen in den Fahrbahnen der Ortsstraßen erfolgen.

Vorgaben für Bushaltestelle:

Die Natursteinmauer bei der Bushaltestelle muss gemäß den Vorgaben des Regierungspräsidiums Freiburg, die diese in Auftrag gegeben hat, abgebaut und neu errichtet werden. Die Absperrung wurde aus Sicherheitsgründen vorgenommen. „Das Bushaltehäuschen wird erst nach der erfolgten Neuerrichtung der Mauer aufgestellt", erklärte Ortsvorsteher Manfred Ebner bei der Ortschaftsratsitzung.

Erleben Sie den Komfort von SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2 ab 19,90 € monatlich.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Gansingen
Luttingen
Laufenburg
Grunholz
Laufenburg
Laufenburg-Grunholz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017