Mein
 

Hochrhein Narrenfahrplan für den Hochrhein: Das ist los über die närrischen Tage

Umzüge, Freinächte, Fasnachtspartys – die fünfte Jahreszeit hält am Hochrhein Einzug. Damit Sie kein Event verpassen, haben wir sie für Sie zusammengetragen.

Samstag, 23. Januar: Narrentreffen in Eggingen

  Die Kleggau-Narren laden nach Eggingen ein. Um 16 Uhr wird das Treffen eröffnet, wobei ein Highlight wohl der Umzug mit insgesamt 58 Gruppen darstellt.
 
Eine detaillierte Aufstellung des Treffens gibt es hier

Samstag 23. Januar: Nachtumzug Unteralpfen

wax_kr1_al_nachtumzug_ua_16
Die Narrenzunft Haselnüss ist Gastgeber des ersten Unteralpfener Nachtumzugs, an dem sich am kommenden Samstag knapp 30 Gruppen beteiligen. | Bild: Doris Dehmel

Der Nachtumzug mit insgesamt 26 Gruppen beginnt um 18.33 Uhr
und endet am Unteralpfener Sportplatz. Dort warten die beiden DJs „DJ AndiBar“und „MC albeatzz“, ebenso wie einige Guggen.
 
Der Eintritt ist frei.

Samstag 23. Januar: Frösche-Ball in Murg

 
Unter dem Motto „Feierlaune – Verkleidet nach Lust und Laune – aber verkleidet“ lädt der Fröscheloch Echo e.V. in die Murgtalhalle nach Murg. Dabei sind mehrere Guggen und eine Live Party Band. Los geht’s um 19.11 Uhr, der Eintritt kostet im Vorverkauf 8 Euro und ist ab 18 Jahren möglich.

Samstag und Sonntag, 30. und 31. Januar: VHN-Narrentreffen in Schwörstadt

Die Schneckenzunft erwartet bei ihrem 50. Narrentreffen der "Vereinigung Hochrheinischer Narrenzünfte" 3500 Umzugsteilnehmer aus nah und fern. Los geht es am Samstagabend mit dem Sternenmarsch um 18 Uhr. Am Sonntag dann beginnt um 13.33 Uhr der große Umzug der Narren.

Weitere Informationen zu diesem Event finden Sie hier.

Samstag, 30. Januar: Mottoball der Geissenzunft Weizen

Asterix (r) und Obelix in einer Szene des Films "Asterix und die Wikinger" (undatierte Filmszene).
Asterix (r) und Obelix in einer Szene des Films "Asterix und die Wikinger" (undatierte Filmszene). | Bild: dpa-Film Universum Film (Universum_Film)
Nach dem Motto „Ganz Gallien läßt grüßen, der Geißenzunft liegt Rom zu Füßen“ ist der Abend in der Ehrenbachhalle in Weizen den beiden wohl berühmtesten Galliern Asterix und Obelix gewidmet. Ebenso dabei ist die Kappele TIKOS, wie auch die Mauchener Guggenmusik und die Stadtbachschränzer Tiengen.

Los geht’s um 20.11
 

Samstag, 30. Januar: Narrentreffen Weilheim

Weilheim lädt zum Narrentreffen ein. Auf dem Nägeleberg in Weilheim werden 41 Narrengruppen erwartet, die sich am Sonntag um 14.11 Uhr in einem großen Umzug präsentieren. Zuvor gibt es am Samstag einen Nachtumzug.

Sonntag, 31. Januar: Narrentreffen Schwerzen

Die Narrenzunft Gwaag aus Schwerzen ist Organisator des großen Fasnachtsumzuges, der tausende Narren ins Wutachtal lockt.
Die Narrenzunft Gwaag aus Schwerzen ist Organisator des großen Fasnachtsumzuges, der tausende Narren ins Wutachtal lockt. | Bild: holzwarth
 
Die „Gwaage“ in Schwerzen laden am 31. Januar zu ihrem Narrentreffen ein. Ab 11 Uhr geht es in Schwerzen los, mit dem Umzug ab 13:30 Uhr als Höhepunkt.

Donnerstag, 4. Februar: Fasnachtsparty Jestetten

Wie jedes Jahr lädt der Fußballerverein in Jestetten zum Sportlerball mit der Band „Crazy Room“. Diese heizen in der Gemeindehalle ab 20 Uhr richtig ein. Am Samstag…

Samstag, 6. Februar: Preismaskenball des NV-Jestetten  

…findet dann der Preismaskenball statt. Auf der Bühne steht die Band „Slam Jam“. Zusätzlich werden die besten Masken mit Geldpreisen prämiert.

Anmeldeschluss für Masken: 21.30 Uhr

Samstag, 6. Februar: Größtes Schlumpftreffen der Welt

  Wollten Sie schon immer mal Teil eines Weltrekordes sein? Dann haben Sie am 6. Februar auf der „hoorigen Mess‘“ die Gelegenheit. Ab 11 Uhr beginnt die Schlumpfparty. Bekommt der Veranstalter „Dä Traditionsverein anno 2004 n.e.V.“ die geforderten 2511 Schlümpfe zusammen, um den Weltrekord aufzustellen?
 
Wer mitmachen will, muss allerdings einiges beachten, damit der Weltrekordversuch auch gültig ist.
 

Samstag, 6. Februar: Häxefüür Laufenburg

 
Ein Highlight der Laufenburger „Städtle-Fasnacht“ ist wohl das Häxefüür am Samstag. Um 18 Uhr werden auf dem Rathausplatz die Zünfte vorgestellt, um 19.11 Uhr geht dann der Nachtumzug.
 

Samstag 6. Februar: Freinacht Wutöschingen

Gastgeber: Die Narrenzunft Frösche aus Wutöschingen sorgt für Musik.
Gastgeber: Die Narrenzunft Frösche aus Wutöschingen sorgt für Musik.
 
Die Vereinsgemeinschaft Wutöschingen feiert zusammen mit der Narrenzunft „Frösche“ und der Guggenmusik „Hölledüüfel Degernau“ ihr Jubiläum. Dazu laden sie zur "Freinacht" in die Alemannenhalle ein. Auf der Bühne steht die Band „Brooks“.

Sonntag, 7. Februar: 37. Küssaberger Narrentreffen in Rheinheim

Sie leisten als Organisationskomitee ganze Arbeit: Das große Küssaberger Narrentreffen findet in diesem Jahr in Rheinheim statt und ist in der Vorbereitung schon weit gediehen.David Scheppus (rechts)  hat erst seit etwa zwei Monaten die kommissarische  Leitung des Narrenvereins Rheinheim inne und wird von Martin und Carmen Zajadatz, Stephan Hirt und Jutta Braun (von links)sehr gut unterstützt. Bild:Liselotte Noth
Sie leisten als Organisationskomitee ganze Arbeit: Das große Küssaberger Narrentreffen findet in diesem Jahr in Rheinheim statt und ist in der Vorbereitung schon weit gediehen.David Scheppus (rechts) hat erst seit etwa zwei Monaten die kommissarische Leitung des Narrenvereins Rheinheim inne und wird von Martin und Carmen Zajadatz, Stephan Hirt und Jutta Braun (von links)sehr gut unterstützt. Bild:Liselotte Noth

Das Narrentreffen in Rheinheim steht dieses Jahr unter dem Motto „Weltall“. Auf der von den „Küssaberger Rebesäck“ ausgerichteten Veranstaltung geht es ab 11:11 Uhr mit dem Zunftmeisterempfang in der Zunftstube los. Ab 14.14 Uhr beginnt der Fasnachtsumzug.

 Beim Betreten der Festmeile werden einmalig 2,50 Euro für einen Pin fällig.

 
Sonntag, 7. Februar: Föhn – die Fasnachtsparty Vol.3

 
Mehrere Guggenmusike und die Band „slamjam Hiprock“ bereiten den Feierwilligen am Sonntag ab 19.30 Uhr einen heißen Abend. Bis 21 Uhr kostet er Eintritt 5 Euro, danach 8 Euro. Organisiert wird die Party vom Musikverein Oberlauchringen e.V..
 

 Montag, 8. Februar: Horremer Rosemändig

 
Symbolbild
Symbolbild | Bild: dpa
Der Höhepunkt der Horheimer Fasnacht steht am Montag an: Zum „Horremer Rosemändig“ werden insgesamt 12 Guggen erwartet. Besucher finden dazu mehrere Bars und viel gute Laune. Los geht’s ab 14 Uhr.

Montag, 8. Februar: Preismaskenball Menzenschwand

 
Auch in Menzenschwand werden die besten Masken gekürt. Wer teilnehmen will, sollte um 19.11 Uhr in der Halle sein.
 

Haben wir ein Event vergessen? Schreiben Sie uns an waldshut.online@suedkurier.de  und wir ergänzen es!
 

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Fasnacht am Hochrhein: Erleben Sie im SÜDKURIER-Dossier die Fasnacht am Hochrhein. Hier finden Sie alle Bilder und News rund um die närrische Jahreszeit!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Waldshut
Wehr
Kreis Waldshut
Todtmoos
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren