Mein
 

Zell im Wiesental Transporter stößt auf der B 317 frontal mit Krankenwagen zusammen

Am Freitagvormittag ereignete sich auf der B 317 bei Zell im Wiesental ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei gab es mehrere Verletzte, an den beteiligten Fahrzeugen, darunter ein DRK-Fahrzeug auf Einsatzfahrt, entstand Totalschaden. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Weiterhin gesperrt ist die B 317 zwischen Zell im Wiesental und Hausen nach dem schweren Verkehrsunfall. Grund hierfür sind ausgelaufene Betriebsstoffe der beteiligten Fahrzeug, die das Erdreich entlang der Straße verunreinigten. Dieses muss in den kommenden Stunden abgetragen und entsorgt werden. Dazu ist eine weitere Sperrung der B 317 unumgänglich. Die Arbeiten dürften sich bis in die Abendstunden hinziehen.

Der bisher bekannte Unfallhergang
Um 10 Uhr fuhr ein weißer Mercedes Sprinter von Hausen kommend in Richtung Zell im Wiesental. Ausgangs der "Grendelkurve" geriet der Sprinter laut Angaben der Polizei auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal mit einem entgegenkommenden DRK-Fahrzeug zusammen.

Dieses befand sich auf einer Einsatzfahrt und hatte eine verletzte Person an Bord. Der Aufprall war so heftig, dass sich die Fahrzeuge ineinander verkeilten. Beide Fahrer wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Rettungsassistentin schwer verletzt

Eine im Transportraum befindliche Rettungsassistentin erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Ob der mitfahrende Patient Verletzungen erlitt, ist momentan nicht bekannt. Ein größeres Aufgebot an Rettungsdienst, Notärzten und die REGA Basel versorgten die Verletzten.
Die Feuerwehr war ebenfalls mit einem größeren Aufgebot im Einsatz. Die Bundesstraße war über Stunden hinweg komplett gesperrt.

Zeugen dringend gesucht

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei dringend Zeugen. Zum einen werden Fahrzeugführer gesucht, die gegen 10 Uhr zwischen Schopfheim und Zell unterwegs waren und etwas zum Fahrverhalten eines weißen Mercedes-Sprinters mit LB-Kennzeichen sagen können.

Des Weiteren fand sich im Bereich der Unfallstelle eine Ölspur, die von einem bislang unbekannten Fahrzeug stammt. Auch hierzu bittet die Polizei um Hinweise auf den Verursacher.

Kontakt: Verkehrskommissariat Weil am Rhein, 07621-98000.
 

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Mehr zum Thema
Hier finden Sie alle relevanten Polizeimeldungen vom Hochrhein: Sie haben ein Martinshorn gehört und wissen nicht was passiert ist? In unserem Dossier finden Sie alle relevanten Polizeimeldungen vom Hochrhein.
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Hochrhein
Lörrach
Kreis Lörrach
Basel
Zell im Wiesental
Kreis Lörrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren