Mein

Neuenburg am Rhein Franzose muss 180 Tage ins Gefängnis, weil er Geldstrafe nicht bezahlen kann

Einen mit Haftbefehl gesuchten 27-jährigen Franzosen konnten Bundespolizisten am vergangenen Freitagnachmittag am Grenzübergang Neuenburg-Rheinbrücke verhaften.

Wegen Körperverletzung hatte ihn ein südbadisches Gericht im Herbst 2015 per Strafbefehl zu einer hohen Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt.

Weil bislang sämtliche Zahlungen ausgeblieben waren, hatte die Staatsanwaltschaft die Vollstreckung der Strafe angeordnet.

Dem 27-Jährigen gelang es nicht, den Betrag aufzubringen und er muss nun die 180-tägige Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis absitzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Schliengen
Kreis Lörrach
Binzen
Hochrhein
Basel
Basel
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren