Mein

Hasel Sternsinger sind farbenprächtig für die gute Sache unterwegs

Die Sternsinger ziehen bei Wind und Wetter durch Hasel. Ehrungen und ein neues Leitungsteam stehen im kommenden Jahr an.

Wie seit Jahren üblich waren am Dreikönigstag auch die Sternsinger im Erdmannsdorf unterwegs. Allerdings mit personellen Veränderungen im Organisationsteam. Das bisherige Trio mit Andrea Trupcevic, Doris Gebhardt und Sonja Strohmaier stand diesmal für die Organisation und Durchführung der Aktion „Kinder helfen Kindern“ nicht mehr zur Verfügung. Teilweise bis zu drei Jahrzehnten hatten die drei Frauen im Dienste der guten Sache gewirkt.

Im Vorfeld übten sie mit den Buben und Mädchen die Sternsingerlieder und Sprüche ein, sorgten schließlich für deren farbenprächtige Gewänder und Accessoires, um mit ihnen durch die Häuser von Hasel zu ziehen. Und das bei Wind und Wetter. Auch die Versorgung der Kinder mit einem deftigen Vesper im Anschluss gehörte dazu.

Mit drei Gruppen wurde 2017 das Dreikönigssingen im Dorf durchgeführt. Die Aktion in Hasel hängt eng mit der in Wehr zusammen. Das liegt darin begründet, dass die Hasler Katholiken Teil der Wehrer Pfarrei Sankt Martin Wehr sind. Aus dem Wehratal schwappte in den 1960er Jahren die Sternsingeraktion ins Nachbardorf über. Es war damals die Ordensfrau Schwester Hemma, die einige Wehrer Sternsinger in ihren VW Käfer packte und nach Hasel fuhr, damit die Bürger auch dort diesen schönen Brauch kennenlernen und den Segen Gottes bekamen. Seither wird das Dreikönigssingen in Hasel lebendig gehalten. Nur möglich, weil sich immer wieder engagierte Frauen und Männer fanden, die sich bereitwillig und gerne um die jährliche Aktion kümmern. Die Verabschiedung des langjährigen Teams nahm Diakon Ferdinand Beising bei der Aussendungsfeier im Kindergarten Hasel vor.

Als großes und leuchtendes Vorbild nannte der Diakon Doris Gebhardt. Mehr als 30 Jahre lang hat diese bei den Vorbereitungen der Kinder mitgeholfen und dafür gesorgt, dass diese in ihren bunten Kostümen „königswürdig“ aussahen. Lob und Dank galt auch Andrea Trupcevic, die zehn Jahre die Aktion organisierte und leitete. Von ihrer Mutter Rosmarie Mohr hatte sie die Verantwortung damals übernommen und gemeinsam mit Sonja Strohmaier, der dritten Mitstreiterin, bis heute geführt. Diakon Beising dankte im Auftrag und im Namen der Pfarrgemeinde Sankt Martin für das ehrenamtliche Engagement und die langjährige Treue. Der Einsatz der bisherigen Leitung drückte sich auch immer wieder in einem guten finanziellen Ergebnis aus. Durch die Hasler Spenden konnte vielen armen Kindern vor allem in Lateinamerika geholfen werden.

Ehrungen für treue Sternsinger standen ebenfalls auf dem Programm: Natalie Donner (zehn Jahre), Hanna Chipman (sieben), Alexa Stein (fünf). Begrüßt wurde das neue Leitungsteam mit Claudia Donner, Sabrina Fricker, Larissa Grether und Thomas Rieger.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Hasel
Hasel
Hasel
Hasel
Hasel
Hasel
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren