Mein
10.07.2012  |  von  |  0 Kommentare

Grafenhausen Genug von der «Schwarzwaldklinik» - «Hüsli»-Bewohner ziehen aus

Grafenhausen -  Herbert und Brigitte Hofmeier, Bewohner des Hauses von Professor Brinkmann aus der «Schwarzwaldklinik», ziehen nach fast drei Jahrzehnten aus ihrer berühmten Bleibe aus.

Nach fast 30 Jahren verlassen die Hofmeiers das «Hüsli».  Bild: Foto: dpa



Nach fast 30 Jahren verlassen die Hofmeiers das «Hüsli».
«Wir haben in den letzten 28 Jahren so gut wie keinen freien Sonntag und keinen Urlaub gehabt», sagte der 62-jährige Herbert Hofmeier der Nachrichtenagentur dpa. Nächstes Jahr wollen er und seine Frau aus dem «Hüsli», das auch ein Heimatmuseum ist, ausziehen.

Das Holzhaus in Grafenhausen im Hochschwarzwald, in dem in der Fernsehserie Chefarzt Brinkmann alias Klausjürgen Wussow lebte, ist seit langem ein Touristenmagnet.

Weil die Hofmeiers nun aber Ruhe suchen, ziehen sie in das nur wenige Kilometer entfernte Bonndorf. Dort laufen weder Besucher noch Filmteams durch die Wohnstube.

 

Weitere Bildergalerien
Herbert Hofmeier und seine Frau Brigitte posieren vor dem "Hüsli" in Grafenhausen. Es wurde durch die Fernsehserie «Schwarzwaldklinik» bekannt.
Grafenhausen
Schwarzwaldklinik
Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014