Mein
 

Gündelwangen Wintereinbruch: Milchtransporter stürzt um

Spektakulär war der Unfall eines Freiburger Milch-Lastwagens am Samstagvormittag im Bonndorfer Ortsteil Gündelwangen - vor allem wegen des technischen Aufwands, der zur Bergung nötig war.

In der kleinen Gündelwanger Nebenstraße Espan, wo der Lastwagen die letzte Ladung vor der Rückfahrt nach Freiburg abholen musste, kam er trotz Schneeketten von der schneeglatten Fahrbahn in das Seitenparkett und kippte samt Anhänger in Graben und Feld. „Der Fahrer war gertenschlank und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien", sagte der Gündelwanger Feuerwehrkommandant Andreas Stoll.

Mit drei Fahrzeugen waren Gündelwanger und Bonndorfer Feuerwehrmänner im Einsatz, um den Kraftstoff abzupumpen. Die insgesamt 23.000 Liter Milch wurden anschließend in andere Milchlaster umgepumpt. Dann war die Spezialfirma Röder im Einsatz und richtete den Zugwagen mit schwerem Gerät auf. Der Anhänger musste los geschweißt werden, bevor der Laster mit Winde und Großschlepper ganz aus dem Graben gezogen werden konnte. Die Bergung dauerte bis in die Abendstunden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist derzeit noch unklar.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Bonndorf
Wutach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren