Mein

Bad Säckingen Märchentage begeistern Bad Säckingen

Anders als in den vorherigen Jahren meinte es das Wetter am vergangenen Samstag gut mit den Bad Säckinger Märchentagen. Die Veranstaltung war Magnet für Alt und Jung und fand in der Innenstadt regen Anklang.

Selten hat es das Wetter so gut gemeint mit den Bad Säckinger Märchentagen. Zumindest was den Samstag anging. Die Leute schienen wohl geahnt zu haben, dass der Sonntag nicht mehr so recht mitspielen würde. Deshalb war die Innenstadt am Tag davor gut besucht und die Geschäftsleute und Vereine konnten sich nicht über mangelndes Interesse beklagen.

Aber auch das schlechte Wetter am Sonntag freute viele. Denn bei Schmuddelwetter wird es beim Vorlesen oder im Märchenkino erst richtig gemütlich. Außerdem lockten die vielen Geschäfte mit noch mehr Angeboten zum verkaufsoffenen Sonntag. Einziger Wermutstropfen: Das Mitmachtheater mit der Schweizerin Rosemarie Krüttli musste ausfallen – sehr zum Bedauern zahlreicher Kinder, die umsonst vor dem Kursaal gewartet hatten.
 



Zum achten Mal bereits hatte der Stadtmarketingverein „Pro Bad Säckingen“ zu den Märchentagen eingeladen. Noch nie hatten sich so viele Teilnehmer seitens der Mitgliedsgeschäfte beteiligt. „Es ist proppenvoll“, strahlte Astrid Malzacher vom gleichnamigen Kosmetikstudio und schleppte ständig neue Stühle in den Kinoraum. Sie hat am Samstag zum Märchenkino ins Ärztehaus „Seconia“ eingeladen. Und bei heißem Kakao und Muffins waren die Geschichten vom kleinen Muck doppelt so spannend.

Auch Christine Zipser war in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei. Sie bastelte mit den Kindern Märchen-Fleece-Mützen und hatte alle Hände voll zu tun.

Während sie ununterbrochen kleine Mützen nähte, waren die Kinder fleißig dabei, Figuren aus Filz auszuschneiden und zu verzieren.

Ungebrochen beliebt waren die Märchenlesungen in den einzelnen Geschäften in der Innenstadt. In den Geschäften rangelten die Kinder um die besten Plätze direkt zu den Füßen des Vorlesers.

Der Mittelalter-Stammtisch „Hochrheyn“ nahm die Bevölkerung mit auf eine Zeitreise. Mit Standarte und Trommeln zog die Gruppe durch die Innenstadt und wie der Rattenfänger zahlreiche Leute hinter sich her. Die Gruppe „Skadefryd“ spielte Mittelalter-Lieder und, um an die Märchentage zu erinnern, „Hänsel und Gretel“. Das Erzählweyb berichtete von Frau Holle und die Tanzgruppe „Springkraut“ bewegte sich rhythmisch.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren