Bad Säckingen Baupläne für die Sanierungsarbeiten an der B 34 aktualisiert

Regierungspräsidium passt die Sanierungspläne der B 34 weiter an. Aufgrund schlechten Wetters kommt es zu Verzögerungen.

Das Regierungspräsidium optimiert wie angekündigt regelmäßig den Baustellenverlauf auf der B 34. So verzögere sich der aktuelle Bauabschnitt zwischen Bahnübergang Waldshuter Straße und Einmündung Martinsweg aufgrund der schlechten Wetterbedingungen um eine Woche und wird nun voraussichtlich erst am Freitag, 18. August, beendet. Währenddessen verlegen ebenfalls bis zum 18. August zwischen Martinsweg und Rheinwiese die Stadtwerke Wasserleitungen, bevor der Straßenbau hier zwischen 21. August und 10. September weitergeht. Zwischen 20 und 5 Uhr laufen die Arbeiten in diesem Zeitraum unter Vollsperrung. Umleitung Richtung Basel sind nachts die Straßen Rheinwiese, unter dem Dorf, Heinrich-Hübsch-Straße und Martinsweg. Richtung Waldshut wird über die L 152, L 155 und L 151a geleitet. Zudem weist das Regierungspräsidium darauf hin, dass der Murger Weg nur für Anwohner in Obersäckingen geöffnet ist. Die Begrenzung auf 10 Kilometer pro Stunde sei unbedingt einzuhalten.

Der dritte Abschnitt zwischen Rheinwiese und Ortsausgang wurde in zwei Teile aufgeteilt: Der erste befindet sich zwischen Rheinwiese und Großfeld und der zweite zwischen Großfeld und Ortsausgang. Das geschieht, um den Zugang zum Kaufland nicht zu stark zu beeinträchtigen. Für den ersten Teil des dritten Abschnitts ist die Bauzeit bis zum 27. August vorgesehen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Bad Säckingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren