Mein

Albbruck 41 Fischerneulinge bestehen Prüfung

Sportfischerverein Waldshut und Umgebung macht in praktischem Vorbereitungskurs fit fürs Angeln, Fangen, Werfen und Töten.

Der Sportfischerverein Waldshut und Umgebung e. V. hatte erstmals in seiner Vereinsgeschichte einen Vorbereitungslehrgang mit anschließender staatlicher Fischerprüfung angeboten. Dass die Entscheidung, dieses Projekt durchzuführen, richtig war, zeigte die hohe Zahl der Lehrgangsteilnehmer.

42 Personen hatten sich dem über Wochen hinweg dauernden Prozedere unterworfen. Am praktischen Tag, der rund um die Vereinsgaststätte am Albbrucker Rheinspitz stattgefunden hatte, wurde den Neueinsteigern alles rund ums Fischen beigebracht und in Kleingruppen gezeigt, auf was zu achten ist. Sechs Stationen wurden dem Thema Fischfang gewidmet. Weder die verschiedenen Techniken, noch die Gerätekunde, Wurfübungen und Knoten bis hin zur artgerechten Tötung wurden ausgelassen und auch ein besonderes Augenmerk auf die Verarbeitung der Fische in der Küche gelegt. Lehrgangsleiter Sven Adomeit und die beiden Ausbilder Dieter und Gerhard Gantert hatten mit Unterstützung einiger Vereinsmitglieder alles bestens vorbereitet.

Der Fischerprüfung voraus ging der vom Sportfischerverein Waldshut und Umgebung angebotene Vorbereitungslehrgang bei dessem praktischem Tag den Teilnehmern in kleinen Gruppen alles rund ums Fischen beigebracht wurde. <em>Bild: Doris Dehmel</em>
Der Fischerprüfung voraus ging der vom Sportfischerverein Waldshut und Umgebung angebotene Vorbereitungslehrgang bei dessem praktischem Tag den Teilnehmern in kleinen Gruppen alles rund ums Fischen beigebracht wurde. Bild: Doris Dehmel

Zum krönenden Abschluss wurden die Fische frisch zubereitet und landeten als Rheinfisch frittiert mit und ohne Bierteig, Fischfrikadelle oder Fischsuppe auf dem Teller der Teilnehmer. „Der praktische Tag ist für Fischerneulinge immer ein besonderes Erlebnis“, versicherte Sven Adomeit. Hier könnten die Kursteilnehmer all das in die Praxis umsetzen, was sie in der Theorie gelernt hatten. So sei es auch möglich die ein oder andere „Eselsbrücke“ zu bauen, die am Ende bei der Prüfung sehr hilfreich sein könne, so der Lehrgangsleiter.

Bei der zwei Wochen später stattgefundenen Prüfung hatten 41 Kursteilnehmer bestanden. Der nächste Kurs wird im Frühjahr 2018 stattfinden. Für diesen werden nach dem Jahreswechsel Anmeldungen entgegengenommen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren