Mein

Schwarzwald-Baar-Heuberg:  Die Pegelstände klettern weiter

08.12.2010


Nach einer kurzen Verschnaufpause am Dienstag, kletterten die Pegelstände in der Nacht zum Mittwoch weiter an. Der SÜDKURIER hat für Sie die Entwicklung der Pegelstände bei der Hochwasser-Vorhersage-Zentrale abgefragt.
Die Entwicklung des Pegels der Donau in Möhringen, Stand 08.12.2010 um 09.22 Uhr.

<br>Quelle: www.hvz.baden-wuerttemberg.de  <br>
<br><br><table style='font-size:11px;'><tr><td valign='top'><strong>Die Lage in der Region:</strong></td></tr><tr><td valign='top'><img src="/pics/mehr_icon2.gif"> <a href="/4619175"  target="_blank"> Hochwasser: Ein Notfall und einige Überschwemmungen </a><br><img src="/pics/mehr_icon2.gif"> <a href="/4617979"  target="_blank"> Zum Thema: Nach den Schneemassen füllen sich die Flüsse </a></td></tr></table><br><br>
Anhaltende Regenfälle und Tauwetter lassen viele Flüsse in der Region weiter anschwellen. An einigen Pegeln wurden laut Hochwasser-Vorhersage-Zentrale bereits die Hochwassermeldemarken erreicht. Der Neckar in Rottweil sowie die Dreisam in Ebnet liegen über dieser Marke.

Auch die Donau in Donaueschingen und die Breg in Hammereisenbach kratzen aktuell an diesen Meldemarken. Die Tendenz zeigt nach oben.

Eine Entspannung der Lage ist in Rottweil in Sicht. Hier wurden zuletzt fallende Pegelstände aufgezeichnet - ebenso an der Wutach in Ewattingen.

Alle aktuellen Pegelstände finden Sie in unserer Bildergalerie.


Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie
Schwarzwald-Baar-Heuberg
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014