Mein
 

Überlingen Tolle Schauspiel-Jazz-Performance bei Noltes

In Noltes Theater herrscht Mut zu Chaos und absoluter Freiheit. Das zeigt sich bei einer Schauspiel-Jazz-Performance.

Theater? Konzert? Oder beides? Oder beides nicht? Keine Absprachen, keine Regeln, keine Grenzen! Ganz nach dem Motto des Grundgesetzes der Bundesrepublik „Kunst und Wissenschaft sind frei“, wie Oliver Nolte zu Beginn seiner improvisierten „Schauspiel-Jazz-Performance“ klarstellte. Eintritt frei! Kann nämlich schiefgehen! Er baut auf seinen schauspielerischen Background: viele Jahre Bühnenerfahrung, Mut zur Improvisation. Wolfgang Fuhr, Musiker, steuert ein Saxophon, eine Klarinette, ein Klavier, Keyboard und eine Loop-Station (elektronische Steuerung) bei.

Wechsel: Ein Stuhl auf der sonst leeren Bühne. Auf dem Stuhl plötzlich eine imaginäre Person, das Spiel beginnt, sprechendes Saxophon, Nolte in seinem Element!

Wechsel: „Montagmorgen“, Aufstehen, „hab keinen Bock – eh“, Arbeit, eine Leiter, Bohren, Hämmern, dann Feierabend, Bett, wieder Aufstehen, sechs Mal, dann Wochenende. Wolfgang Fuhr begleitet, unterstreicht, pointiert mit seinen Instrumenten, Toncollagen. Wechsel: Pulsierender Rhythmus, „Noltes Glücks-Rap“, G-L-Ü-C-K! „Wir haben einfach nur Glück“ – stimmt! Schrille Töne, Klarinette, Tierlaute, unsichtbares Wesen in Noltes Hand, wortlose Kommunikation, zum Brüllen! Wechsel: Liegestuhl am Strand, Handtuch, Sonne, Urlaub – Noltes „Abhängsong“!

Wechsel: Worte – wo bleibt die Musik? Töne – wo bleiben die Worte? „So mach ich da nicht mit!“ Handgreiflichkeiten: Schauspieler und Musiker im Clinch, Gerangel.

Wechsel: Nolte steckt unter schwarzem Mantel von Dr. Faust: „Es irrt der Mensch, so lange er strebt…“, weitere Textzitate aus Goethes Faust, Dramatik, Rhythmus, schrille Klänge. Mikrophon, Aufzeichnung, Einspielen mit Loop-Station, Tonebenen, sich wiederholende Textcollagen, emotionales Gewitter, Verschmelzung, Geburt eines Liedes, Komposition: Noltes „Faust-Rap“ und die Suche nach der verlorenen Leichtigkeit. Freude, Lachen, Humor, wo? Slapstick!

Applaus: 70 gleichermaßen begeisterte wie irritierte Zuschauer, Zugabe. Applaus! Oliver Nolte: „Reboot“ im April, immer neu, unberechenbar, überraschend: Schauspiel-Jazz bei Noltes!

Exklusive Lieblinge aus unserer limitierten SEEStück-Kollektion für echte See-Liebhaber jetzt auf SÜDKURIER Inspirationen entdecken!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Überlingen, Konstanz
Überlignen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren