Mein
 

Überlingen Sieben Kapellen beim Hänselejuck dabei

Wenn am Samstag 1500 Hänsele beim Hänselejuck in Überlingen durch die Straßen ziehen, ist für Musik gesorgt. Sieben Kapellen sind im Zug mit dabei.

„Sieben sind es diesmal.“ Freude schwingt in der Stimme des Hänselevaters Harald Kirchmaier mit, während er seine Finger bei der Aufzählung zur Hilfe nimmt. Neben dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugend- und der Stadtkapelle werden auch die Musikvereine Weildorf, Hödingen und Altheim beim Hänselejuck durch die Stadt ziehen. Komplettiert wird das musikalische Angebot durch den Fanfarenzug Moorschrat Dettingen-Wallhausen.

Alle 35 Schritte eine Kapelle 

„Die von Übersee freuen sich riesig darauf“, verrät Kirchmaier während eines Fußmarschs entlang der Friedhofstraße. Dort ist am Samstag die Aufstellung zum Hänselejuck. Bei sieben Kapellen muss der Hänselevater die Straße schon ganz genau ablaufen und dabei die Schritte zählen. Nach seinen anschließenden Berechnungen müsse sich alle 35 Schritte eine Kapelle platzieren. Kirchmaier läuft dann nochmals durch die Friedhofstraße und notiert sich die Standorte, an denen am Samstagabend Schilder für die Kapellen angebracht werden. „Das war noch einfach“, weiß der Hänselevater.

Das Schwierige komme erst kurz vor dem Hänselejuck, wenn es darum geht, die etwa 1500 großen und kleinen Hästräger gleichmäßig zu verteilen. „Dabei begegnet uns immer wieder die Eigensinnigkeit so mancher alter Esel, die sich nicht in die Gruppen einteilen lassen“, sagt Kirchmaier. Die meisten wollten bei der Stadtkapelle laufen. Für einen schönen Hänselejuck brauche man aber zwischen allen beteiligten Musikgruppen jeweils eine etwa gleich große Hänseleschar. „Sonst übertönen die sich gegenseitig“, meint der Hänselevater und appelliert, den Hänseleräten Folge zu leisten. Man habe sich ja im Vorfeld Gedanken darüber gemacht.

Das gilt auch für das Auftreten im Häs. „Vor Umzugsbeginn soll sich niemand im Bereich und in Sichtweite des Hänselebrunnens aufhalten, um ein schönes Gesamtbild zu gewährleisten“, mahnt Kirchmaier. Kinderhänsele sollten vor dem Umzug nochmals auf die Toilette gehen, denn so ein Hänselejuck könne schon dauern. Eltern von kleinen Hänsele rät Kirchmaier, dem Nachwuchs einen Zettel mit der Handynummer mitzugeben. Die Kinderhänsele würden nach dem Erreichen der Hofstatt weiter zum Pflummernplatz geführt, wo sich die Eltern zum Abholen einfinden sollten. Kleine Hänsele, die ihre Eltern nicht gleich finden, werden ins Festbüro der Narrenzunft gebracht, auf der Südseite des Rathauses. „Es gehen keine Kinder verloren“, beruhigt der Hänselevater.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben: Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier.
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren