Mein
 

Überlingen Gartenschau-Kampagne kostet rund 35 000 Euro

Die Überlinger Werbeaktion für die Landesgartenschau läuft auf Hochtouren. Zwei kritische Stimmen wurden in jüngster Sitzung des Gemeinderats zu der Werbekampagne der Stadt für die Landesgartenschau laut und zwar im Rahmen der Bürgerfragestunde.

Aus welchem Etat denn die „Blumentöpfchen“ bezahlt würden, die bei den Informationsveranstaltungen der Stadt an die Bürger verteilt werden, fragte Viktor Schlak. Und Roland Biniossek ärgerte sich über die Plakatkampagne für die Gartenschau. „Was kostet denn diese sinnfreie Werbeaktion?“

Keine konkreten Einzelangaben dazu wollte, beziehungsweise konnte Oberbürgermeisterin Sabine Becker in der Sitzung machen. Doch teilte Roland Leitner, Leiter des Bereichs Stadtplanung und Grün, auf SÜDKURIER-Anfrage mit: Das veranschlagte Budget für Plakate und alle andere Werbemittel, die die Aufmerksamkeit auf die städtische Informationskampagne lenken sollen, betrage 35 000 Euro. Die Haushaltsmittel lägen auf einer separaten Haushaltsstelle, die für diesen Zweck eingerichtet wurde.



„Nach gegenwärtigem Stand werden wir mit den zur Verfügung stehenden Geldern auskommen“, erklärte Leitner. Die Kosten der Bürgerversammlung, ergänzte er, seien bei knapp 8000 Euro gelegen. Hier sei auch die im Vergleich zum eigentlichen technischen Ausbau des Kursaals verbesserte technische Ausstattung hinsichtlich Licht und Ton enthalten gewesen. Denn Videos von der Bürgerversammlung sind so im Internet noch einmal nachzuschauen (www.ueberlingen2020.de).

Shop-Newsletter kostenlos abonnieren und 5 Euro bei Ihrem ersten Einkauf im SÜDKURIER Online-Shop sparen!
Mehr zum Thema
Landesgartenschau 2020 in Überlingen: Die Stadt Überlingen wird die Landesgartenschau 2020 ausrichten. Lesen Sie alles Wichtige rund um den Bürgerentscheid und die Landesgartenschau im SÜDKURIER-Themenpaket.
SÜDKURIER Inspirationen
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Die besten Themen
Kommentare (5)
    Jetzt kommentieren