Überlingen CDU-Mitglieder stimmen Grundsatzprogramm zu

Der Ortsverband der CDU Überlingen hat seine Marschroute bis ins Jahr 2025 festgelegt. Die Mitglieder stimmten dem neuen Grundsatzprogramm mit dem Titel "Überlingen 2025" bei der Hauptversammlung einstimmig zu.

Überlingen – Die Vorstandswahlen beim Ortsverband der CDU in Überlingen sind weniger im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung gestanden. Personelle Veränderungen im Vorstand waren nicht erwartet worden. Mit großem Interesse blickten die Mitglieder und Gäste vielmehr auf Punkt 9 der Tagesordnung, der nach den Vorstandswahlen auf dem Programm stand: Beratung und Beschlussfassung über das Grundsatzprogramm der CDU Überlingen.

In diesem zwölfseitigen Papier sollen die wichtigsten kommunalpolitischen Ziele bis in das Jahr 2025 formuliert und definiert werden. Es deckt die Bereiche Stadtentwicklung, Mensch-Familie-Gesundheit, Stadt-Einwohner-Verwaltung, Schule und Bildung, Wirtschaft und Beschäftigung, Verkehr und Infrastruktur, Haus- und Wohnungsbau, Gesundheit und Soziales, Umweltschutz-Landschaftspflege-Energiewende, Kunst, Musik und Kultur sowie Finanzen ab.

Zu allen Themen bezieht die CDU in dem Grundsatzprogramm ausführlich Stellung. Diese Positionen wurden vom Vorstand in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinderatsfraktion erarbeitet. In dem Papier wird die Ausgangslage analysiert, dann werden darauf aufbauend unter der Überschrift "Was wir wollen" entsprechende kommunalpolitische Ziele formuliert. Wie der Vorsitzende Alexander Bruns nach seiner Wiederwahl formulierte, sind das "die Grundlagen, an denen wir uns messen lassen". Auch wolle die CDU mit diesem "schlüssigem Gesamtkonzept Verantwortung für Überlingen tragen".

Das Dokument wurde im Vorfeld an die Mitglieder versandt. Anregungen und Änderungswünsche wurden bei der Mitgliederversammlung beraten. Darunter waren inhaltliche Einwände, dass beispielsweise die Teilorte nicht angemessen berücksichtigt sind. Auch der Hinweis, im Programm fehle das "Überlinger Selbstbewusstsein", wurde vorgebracht. Ein Mitglied wandte ein, dass Owingen und Markdorf ein höheres Selbstbewusstsein nach außen trügen. "Mir fehlt das Emotionale", hieß es.

Bemängelt wurde auch das Fehlen einer klaren ökologischen Position: "Wir wollen mit dem Herzen für Grün mitmachen", hieß es aus dem Kreis der Mitglieder. Bruns bezog dies auf die Landesgartenschau (LGS) und versicherte, dass "wir die LGS über alles von Herzen unterstützen". Auch das Sommerfest der CDU werde einen Bezug zur LGS haben werden, kündigte Bruns an.

Ebenso schnell und einstimmig, wie der Vorstand gewählt wurde, wurde auch das Grundsatzprogramm verabschiedet. Bruns dankte: "Ohne die Mitglieder ist die CDU nichts." Er wertete es in seinem Schlusswort als ein "starkes Signal", denn die CDU sei damit die einzige politische Kraft in Überlingen, die die Ziele bis 2025 formuliert habe.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Überlingen
Bodenseekreis
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren