Mein

Nachrichten aus Überlingen

04.05.2016 | Überlingen

Bürgersinn sieht in Senners Vorgehen noch wenig Sinn

(1)
Mit einem offenen Brief wendet sich der Verein Bürgersinn, der seit Jahren für einen Bürgerpark ohne Landesgartenschau eintrat, an Landschaftsarchitekten Johann Senner. Zu seiner Kehrtwende fragen sie: Warum erst jetzt?
<p>Herbert Dreiseitl, Landschaftsarchitekt aus Überlingen, am Mantelhafen:  Er wirbt dafür, die alten Turbinen und eines der ältesten Wasserkraftwerke am See im Zuge der Landesgartenschau wieder zu reaktivieren. Das Turbinenhaus könne für Kulturveranstaltungen genutzt werden. Bild: Stefan Hilser</p>

03.05.2016 | Überlingen | Exklusiv

Landesgartenschau: Jetzt spricht Herbert Dreiseitl

Nach der Generalkritik von Landschaftsarchitekt Johann Senner am Plan zur Landesgartenschau, und seiner Kollegenschelte an Planerin Marianne Mommsen, ergreift der Überlinger Herbert Dreiseitl die Initiative. Auch er ist eine Kapazität unter den Landschaftsarchitekten. Im Interview übt er mit leiseren Tönen Kritik an der Planung zur Gartenschau, verteidigt aber die Fällung von Bäumen und bringt Ideen für eine Form Bürgerbeteiligung ein.

<p>Vor dem Start zum Halbmarathon: Mit der Startnummer 222 Robin Hanser (1.), Denis Fantino mit der Startnummer 8 (2.) und Dirk Joos mit der Startnummer 161. Bilder: Dieter Leder</p>

01.05.2016 | Überlingen

Rekord-Teilnehmerzahl beim Halbmarathon in Überlingen

Über 550 Läufer starteten bei den Lake-Estates. Die Strecke von 21,0975 Kilometern musste zwei Mal gelaufen werden. Robin Hanser ging als Sieger des Überlinger Halbmarathons hervor und lag damit knapp zwei Minuten vor Denis Fantino. Heike Volkert war die schnellste Frau vor Ort und belegte Platz 11.

01.05.2016

Gymnasium spielt Shakespeare

Shakespeare ist zwar seit 400 Jahren tot, seine Stücke sind aber so lebendig wie eh und je. Die Theater AG des Gymnasiums spielt die Komödie „Wie es euch gefällt“.
<p>Selbst im Vorraum standen noch Zuhörer, die im Restaurant keinen Stehplatz mehr bekommen hatten. Bild: Dieter Leder</p>

29.04.2016 | Überlingen

Großer Bedarf an Informationen

(2)
Rund 150 Besucher sind der Einladung der Interessensgemeinschaft Schättlisberg gefolgt, um mehr über die geplante Anschlussunterbringung für Flüchtlinge am Schättlisberg zu erfahren. Die Anwohner beschwerten sich über die mangelnde Information seitens der Stadt und sprachen sich für eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge aus.
Regiostars

Ihre Regiostars in Überlingen

Apotheker Agentur für Arbeit Ärzte Autohaus Banken
Diskothek Elektriker Finanzierung Fitness Friseur
Lebensmittel Möbel Rathaus Rechtsanwalt Restaurant
Schule Spielwaren Steuerberater Tankstelle Zahnarzt