Mein
 

Tettnang Einbrecher stehlen Hunde

In der Nacht zum vergangenen Samstag sind zwei schwarze Schäferhunde aus einer Zwingeranlage im Wald an der Kreisstraße 7722 bei Tettnang-Bürgermoos gestohlen worden. Die bislang unbekannten Täter gelangten über einen Maschendrahtzaun auf das Gelände, wie Beamte laut Polizeibericht vom Dienstag feststellten.

Anschließend öffneten die Eindringlinge den Zwinger und entwendeten einen Rüden mit der Tätowiernummer D-F 3214 sowie eine Hündin mit der Tätowiernummer H-L 7179.

Der Besitzer des Zwingers, Paul Zimmermann, betreibt in Bürgermoos den Hundezuchtbetrieb „Schwarze Seeperlen“ mit rund 20 Schäferhunden. Als er am Samstag nach seinen Tieren schauen wollte, bemerkte er ein ausgehobenes Gitter und Spuren von Fußtritten am Zaun. „Die Einbrecher haben die beiden teuersten Hunde gestohlen“, schildert Zimmermann. „Zusammen haben der Rüde Gonzales und die Hündin Flo einen Wert von rund 10 000 Euro.“

Die Tierschutzorganisation Peta hatte in der vergangenen Woche gravierende Missstände in dem Zwinger kritisiert (wir berichteten am Samstag). „Das ist eine reine Verleumdungskampagne“, kommentiert Zimmermann diese Vorwürfe auf Anfrage des SÜDKURIER. „Alle meine Hunde sind gesund und gut genährt.“ Weder schlage er die Tiere, noch sei der Zwinger verdreckt. Nach Peta-Angaben hat zwischenzeitlich die Staatsanwaltschaft Ravensburg ein Ermittlungsverfahren gegen den Hundezüchter sowie gegen das Veterinäramt des Bodenseekreises eingeleitet.

Wie Wolfgang Hoffmann, Pressesprecher der Polizeidirektion Friedrichshafen, auf Anfrage berichtet, gibt es bisherigen Ermittlungen zufolge keine konkreten Anzeichen für einen Zusammenhang zwischen dem Einbruch in den Zwinger und der Peta-Anzeige. Auch Paul Zimmermann sieht derzeit eigenen Angaben zufolge keinen Grund, eine solche Verbindung zu vermuten.

Stefan Bröckling, bei Peta zuständig für Tierhaltung, hatte im vergangenen Januar die Zwingeranlage heimlich gefilmt und Anzeige gegen den Hundezüchter erstattet. Zum Zeitpunkt der Recherchen sei laut Peta der Boden des Zwingers von Urin durchtränkt und die gesamte Anlage vollkommen vermüllt gewesen. Mit dem Diebstahl hat die Tierschutzorganisation laut Bröckling nichts zu tun. „Eine solche Tat ließe sich mit den Interessen unseres gemeinnützigen Vereins nicht vereinbaren“, sagt der Tierschützer.

Mit den weiterführenden Ermittlungen zum Diebstahl der beiden Schäferhunde wurde die Polizeihundeführerstaffel in Markdorf betraut.

Personen, die Hinweise zum Verbleib der beiden schwarzen Schäferhunde geben können, werden gebeten, sich dort zu melden. Telefon 0 75 44/9 62 00.

 

Entdecken Sie die Heimat rund um Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein mit SÜDKURIER Inspirationen!
Hallo Frühling – Neue Produkte bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Tettnang-Laimnau
Tettnang
Friedrichshafen/Tettnang
Tettnang
Tettnang
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (2)
    Jetzt kommentieren