Mein

Nachrichten aus Tettnang

Symbolbild

05.04.2017 | Tettnang

Mutter und Sohn wegen Pfandbetrug vor Gericht

Um 52 Euro Pfandgeld haben eine 45-Jährige und ihr 17-jähriger Sohn zwei Supermärkte in Friedrichshafen und Tettnang betrogen. Dafür mussten sie sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Tettnang verantworten. Die Mutter erklärte, sie sei in einer finanziellen Notlage gewesen. Sie wurde zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt. Gegen ihren Sohn wurde das Verfahren eingestellt, allerdings erhielt er mehrere Auflagen.

Regiostars

Ihre Regiostars in Tettnang

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017