Mein

Stetten Hasle Maale spenden für Lucas

Narrenzunft Stetten übergibt symbolischen Scheck an Tante, Planung der Lagerhalle in trockenen Tüchern

Die Stettener Hasle Maale überreichen einen Spendenscheck über 3111,11 Euro an Lucas' Tante Sabine Müller (von links): Zunftmeister Markus Greinwald, Sabine Müller, Kassierer Bene Müller sowie Marlies Schellinger, die Gruppenleiterin der Bauern.
Die Stettener Hasle Maale überreichen einen Spendenscheck über 3111,11 Euro an Lucas' Tante Sabine Müller (von links): Zunftmeister Markus Greinwald, Sabine Müller, Kassierer Bene Müller sowie Marlies Schellinger, die Gruppenleiterin der Bauern. | Bild: Bild: Klaas

Stetten (mkl) Die Narrenzunft „Hasle Maale“ mit ihren 326 Aktiven nutzte die diesjährige Fasnacht, um kräftig Spenden für den an Leukämie erkrankten Lucas Tylla zu sammeln. Bei der Hauptversammlung im Gemeindesaal konnte Zunftmeister Markus Greinwald jetzt einen symbolischen Scheck über 3111,11 Euro an Lucas' Tante Sabine Müller überreichen. Allein der Kuchenverkauf am Funkensonntag steuerte 1400 Euro bei, was der verantwortlichen Narrenjugend ein großes Lob des Zunftmeisters einbrachte. Sichtlich gerührt bedankte sich Müller für die großzügige Unterstützung. Der Startschuss für das aktuelle Lagerbauvorhaben der Narrenzunft fällt in der kommenden Gemeinderatssitzung. Bürgermeister Siegmund Paul zeigte sich zuversichtlich, dass der Satzungsbeschluss in der letzten Sitzung vor der Sommerpause über die Bühne gehe. Die neue Lagerhalle mit einer Grundfläche von 80 Quadratmetern soll an das Gelände des Bauhofs angrenzend errichtet werden und dem Verein zur Unterbringung der Umzugswagen, Theaterkulissen und dem Zubehör des Mittelaltermarktes dienen.

Zurzeit behelfen sich die Narren mit dem Unterstellen der Utensilien in privaten Scheunen. Eine positive Bilanz wies der Kassenbericht von Bene Müller auf. Für die Finanzierung der neuen Lagerhalle könne man die Rücklagen von etwa 41 000 Euro auflösen, die sich über Jahrzehnte hinweg angesammelt haben. Die Kassenprüferinnen Elke Hugger und Lisbeth Weber bescheinigten dem Kassierer beste Arbeit. Letztere musste ihren Posten zur Wahl stellen, da sie von nun an als Gruppenleiterin der Schalmeienkapelle fungiert. An ihre Stelle tritt Christina Kammerer. Auch in diesem Jahr hat sich der Verein zur heimatlichen Brauchtumspflege wieder viel vorgenommen: beim traditionellen Maifest hofft man auf besseres Wetter als im vergangenen Jahr, im November stehen die allseits beliebten Theatertage an und nicht zu vergessen der von Ehrenzunftmeister Rolf Weißenrieder organisierte mittelalterliche Weihnachtsmarkt, der alljährlich dem Hof der „alten Brennerei“ eine märchenhafte Atmosphäre einhaucht.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Stetten
Stetten
Stetten
Stetten
Stetten
stetten
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren