Sipplingen Veränderungssperre in Bebauungsplangebiet „Häslerain-Maurenstraße“ bleibt bestehen

Der Gemeinderat hat die Veränderungssperre im Bebauungsplangebiet „Häslerain-Maurenstraße“ verlängert. Ein weiteres Jahr darf in der Ortsmitte nicht gebaut werden.

Um ein Jahr verlängert hat der Gemeinderat die Veränderungssperre im Bebauungsplangebiet „Häslerain-Maurenstraße“, um, wie es Bürgermeister Anselm Neher ausdrückte, „Freiheit in der Entscheidung zu erhalten“. In seiner Sitzung im Mai 2015 hatte das Gremium die Aufstellung des Bebauungsplans „Häslerain-Maurenstraße“ beschlossen, um das städtebauliche Erscheinungsbild Sipplingens für die Zukunft zu sichern.

Die Bürgervertreter hatten außerdem eine Veränderungssperre angeordnet. „Die städtebauliche Notwendigkeit für den Bebauungsplan und der zur Absicherung dieser Planung erforderlichen Veränderungssperre sind nach wie vor gegeben“, machte der Bürgermeister klar. In dem bislang unbeplanten Bereich zwischen den Straßen Am Häslerain, Maurenstraße und Im Hirschacker sowie dem Hörnlebach sind bebaute und unbebaute Grundstücke vorhanden. Hauptsächlich stehen hier Wohngebäude, die größtenteils von Eigentümern bewohnt werden. Die Größe der Grundstücke und Freiflächen eröffnet bei einer planungsrechtlichen Beurteilung nach Paragraf 34 des Baugesetzbuchs Möglichkeiten weiterer Bebauung, die nicht im Sinne der Gemeinde sind.

Neher sagte, dass sich der Gemeinderat mittlerweile in mehreren Sitzungen mit den Einzelheiten der Planungsziele – insbesondere im Zusammenhang mit der Zulassung von Ferienwohnungen und Verhinderung von Zweitwohnungen – sowie mit einer möglichen Nachverdichtung der vorhandenen Bebauung befasst habe. Gutachterliche Stellungnahmen seien eingeholt worden und man habe sich auf eine Behandlung und Vertiefung der Diskussion in einer Klausurtagung verständigt. „Zur Absicherung der Planungsziele und Beibehaltung des damit verbundenen Planungsfreiraums der Gemeinde ist daher die Verlängerung der Veränderungssperre in dem betroffenen Bereich notwendig“, sagte der Rathauschef. Das Gremium stimmte zu. Aufgrund des Beschlusses darf für ein weiteres Jahr in der Ortsmitte nicht gebaut werden, da die Bauvorhaben den künftigen Bestimmungen der Gemeinde zuwiderlaufen könnten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren