Mein
 

Sipplingen Junge Christen auf Wallfahrt

Mit vielen Eindrücken sind die Ministranten der Seelsorgeeinheiten Sipplingen und Frickingen-Altheim-Heiligenberg von ihrer Wallfahrt nach Rom zurückgekehrt. Höhepunkt des Aufenthalts war eine Papstaudienz.

„Frei, darum ist es erlaubt, Gutes zu tun“, lautete das Motto der Wallfahrt nach Rom, von der die Ministranten der Seelsorgeeinheit Sipplingen und Frickingen-Altheim-Heiligenberg jetzt zurückgekommen sind. Nach dem Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche Hödingen waren die Seelsorgeeinheiten mit der aus Deggenhausertal in die italienische Hauptstadt gefahren.

Nach Mitteilung der Betreuerin Manuela Waibel seien die Gruppen stärker zusammengewachsen. Bei der Papstaudienz seien rund 50 000 deutsche Ministranten gewesen. Waibel schreibt: „Mir war es besonders wichtig, mit den Jugendlichen nicht nur eine Fun-Reise zu unternehmen, sondern ihnen die Möglichkeit zu geben, sich auch in ihrem Glauben weiterentwickeln zu können.“ Dem SÜDKURIER leitete Waibel mehrere Statements der „Minis“ weiter. Laura Graser aus Sipplingen erklärte, sie habe sehr viele tolle Eindrücke mit nach Hause gebracht. „Besonders gut hat mir die Papstaudienz gefallen, aber auch die Sehenswürdigkeiten, Aussichten und die vielen schönen Augenblicke werden mir noch lange in Erinnerung bleiben“, so Laura. Besonders beeindruckt haben Niklas Beirer aus Sipplingen die antiken Gebäude, die Kirchen und das vatikanische Museum, „was mir von der italienischen und römischen Kultur viel gezeigt hat.

“ Für Diana Straub aus Nesselwangen war es schön zu sehen, „wie schnell eine große Gemeinschaft entsteht und man neue Freunde findet oder die, die man schon kannte, noch besser kennenlernt.“ Marie Dick aus Sipplingen meinte: „Es war ein besonderes Erlebnis für mich, Kultur und Glaube mit dieser Gruppe zusammen erleben zu dürfen.“ Sabrina Kuppel aus Bonndorf hob hervor: „Besonders beeindruckt hat mich bei der Romwallfahrt, dass wir alle zu einer Familie gewachsen sind.“ Ähnlich sah es die Seelsorgeeinheit Sipplingen und Frickingen-Altheim-Heiligenberg. Ramona Fruh schreibt: „Wir hatten sehr viele tolle Erlebnisse. Da gab es die begeisternden Gottesdienste in St. Paul vor den Mauern, die Begegnung mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz und viele kleine und auch größere spirituelle Angebote

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Sipplingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren