Mein
 

Salem Zwei Chöre treten erstmals als Männerchor Salem an

Frühlingskonzert bietet breite musikalische Palette am ersten schönen Sonnentag

Das abschließende Musikstück, das die Kapelle unter Dirigent Andreas Möhrle beim Frühjahrskonzert des Musikvereins Mimmenhausen in der Pfarrkirche „Unserer Lieben Frau“ in Mimmenhausen intonierte, passte ausgezeichnet zum Tag: Am ersten sonnig-warmen Frühlingstag spielte die Mimmenhauser Musikerschar flott und mit den Vögeln draußen in Zwitscherkonkurrenz den Konzertmarsch „Mit frischem Schwung.“ Mit diesem Gruß verabschiedete Moderatorin Tanja Stocker dann auch die vielen Zuhörer im Kirchenraum hoffnungsvoll in die neue Woche.

Das Konzert mit der Jugendkapelle Mimmenhausen-Neufrach mit Petra Keller als Leiterin, dem Männerchor Salem mit Ulrich Raither als Leiter und der Musikkapelle Mimmenhausen mit Dirigent Andreas Möhrle darf „historisch“ genannt werden: Erstmals offiziell in Mimmenhausen traten die Neufracher und Mimmenhauser Sänger der beiden Gesangvereine als „Männerchor Salem“ auf – eine abgerundetes und hörbar gutes Stimmenvolumen von knapp drei Dutzende Sängern. In der Kirche erklangen majestätisch zuerst Friedrich Silchers Hymnus „Jauchzet, jauchzet dem Herrn“ sowie Dimitri Bortnjanskis „Ich bete an die Macht der Liebe“ aus Russisch und Deutsch. Sehr harmonisch auch die mehr weltlichen Lieder – das Liebeslied „Weit, weit weg“, das Volkslied „Auf de schwäb'sche Eisebahne“ mit der Dampflok vorne dran im „Stuttgart 21-Zeitalter“ sowie die „Abendruhe“ als Wechselzeit zwischen Tag und Nacht.

Mit ihrer Instrumentalmusik überzeugte die Jugendkapelle Mimmenhausen-Neufrach in Shirts in dunklem Blau (Neufrach) und hellem Weiß (Mimmenhausen). Wie begeistert die Kinder und Jugendlichen im Alter von neun bis 16 Jahren von Musik und ihrem Instrument sind, ließen sie hören mit „Barbara Ann“, dem „Beatle Boogie“, den „Pirates of the Caribbean“ und dem „Sun Calypso“ und einer Zugabe. Im vierten Jahr leitet Petra Keller das engagierte Blasmusik-Jugendorchester von Mimmenhausen-Neufrach mit einer wöchentlichen Probe, die ein Mal pro Woche und halbjährig da oder dort abgehalten wird. Die Ausbildung erfolgt durch den Verein oder durch Kurse an der Musikschule Salem.

Eine feine Führung zeichnet bei der Musikkapelle Mimmenhausen Dirigent Andreas Möhrle aus, ob „Festlicher Einzug“, die fröhlich-schnelle „Badinerie“ mit Theresa Fitz als exzellenter Klarinette-Solistin im Töne-Wirbel der Bach-Melodie mit flüssig begleitendem Orchester. Im typischen Polka-Sound forderte das Mimmenhauser Möhrle-Orchester seine Zuhörer zur Aufmerksamkeit auf, „Wenn die Polka klingt“, eine Komposition des oberschwäbischen Musikers Peter Schad. Der Beifall zeigte, wie das Musizieren den Leuten gut tat, wie dankbar sie das Frühjahr mit dem Konzert verinnerlichen konnten.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Salem
Salem
Salem
Salem
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren