Mein
 

Salem Schlossseefest wird immer noch ein bisschen besser

Ist es noch zu toppen, das Schlossseefest Salem? Es ist! Das eingespielte Team der Salemer Musikvereine, die das Mega-Event in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde auf die Beine stellen, feilen jedes Jahr an Verbesserungen und sorgen mit immer neuen Höhepunkten für Kurzweil.

Für die 33. Auflage von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Juli, haben die Organisatoren des Open-Air-Spektakels, das jährlich tausende Besucher anzieht, mit der Gruppe „Die Dorfrocker“ wieder besondere Stimmungsmacher verpflichten können. Und auch der Bus-Shuttle-Service wurde erweitert.

„Die Besucher sollen sich wohl fühlen wie in ihrem Wohnzimmer“, sagt der Chef des erfolgreichen Organisationskomitees Ronny A. Knepple, Vorsitzender des Musikvereins Harmonie Lippertsreute. Einige Besucher nehmen sogar lange Anfahrten auf sich.

Komitee-Mitglied Manuel Lenski, Vorsitzender des Musikvereins Neufrach, kümmert sich unter anderem um Sonderbusse und Parkplätze. Stolz ist er auf den erweiterten Busverkehr mit fünf Linien am Samstagabend: „Im Stundentakt geht es zum Fest und sicher zurück.“ Ab diesem Jahr können die Bus-Gäste sogar länger feiern: Die letzte Rückfahrt ist um eine Stunde auf zwei Uhr verlängert. Zudem können Gäste aus Meersburg, Unteruhldingen und Heiligenberg erstmals diesen Service nutzen, denn dort wurden zusätzliche Haltestellen eingerichtet. Manuel Lenski: „Die Konstanzer können in Meersburg von der Fähre direkt in den Bus nach Salem steigen.“ Aber es gibt auch genügend Parkplätze in direkter Nähe zum Schlosssee.

Für den Auftritt in Salem haben die TV-bekannten „Dorfrocker“ ihr eigenes Open-Air-Konzert in ihrer fränkischen Heimat um eine Woche verlegt. Seit Wochen kommen unzählige Ticketanfragen. Knepple lächelt: „Die Leute können es nicht glauben, dass im Eintritt von nur 5 Euro alles drin ist, sogar das 15-minütige Klangfeuerwerk.“

Daniel Mauthe, Vorsitzender des Musikvereins Beuren, organisiert die Newcomerbühne, die jungen Talenten aus der Region eine attraktive Plattform vor großem Publikum bietet. In diesem Jahr wandert die Bühne zentraler auf den roten Gummiplatz zwischen Festwiese und Rummel; hier werden die Nachwuchsbands mit einer DJ- Partybühne kombiniert. Umrahmt von DJ Sound aus Salem treten „Confused after all“ aus Ravensburg und „Wämmeska“ aus Fridingen auf.

So viele Angebote machen hungrig: „Wir haben rund 30 Gerichte im Angebot, zehn davon sind vegetarisch“ berichtet Jochen Fuchs vom Musikverein Mimmenhausen. Er kümmert sich um den Festplatz und den Getränkeeinkauf. Uwe Gundelsweiler, Vorsitzender des Musikvereins Weildorf, ist fürs Sicherheitskonzept verantwortlich, das weiter verbessert wurde. Keine Mega-Gartenparty ohne Feuerwerk: 350 Stunden sind nötig, damit die 4000 Effekte 15 Minuten lang den Abendhimmel über dem Schlosssee erhellen.

 

Leser können die Dorfrocker beim Schlossseefest treffen

SÜDKURIER verlost fünfmal zwei Karten für das Konzert und ein Treffen
Musikalisch und stimmungsmäßig gesehen werden die „Dorfrocker“ das Schlossseefest aufmischen. Der Auftritt der Band aus dem unterfränkischen Kirchaich erfolgt abends am Samstag 27. Juli. In Lederhosen sowie mit der E-Gitarre, Akkordeon und Gesang haben die „Dorfrocker“ die Bühnen erobert. Und Sie, liebe Leserin und lieber Leser, können mit Freikarten zum Konzert der „Dorfrocker“, wenn Sie sich an dem Gewinnspiel des SÜDKURIER in Zusammenarbeit mit dem Organisationskomitee des Schlosseefestes beteiligen. Wir verlosen fünfmal zwei Karten. Und das Beste dabei ist, die Kartengewinner können vor dem Auftritt die „Dorfrocker“ treffen und ganz zwanglos sich mit ihnen unterhalten. Und so geht's, wenn Sie zwei Karten gewinnen möchten: Rufen Sie die Telefonnummer 01379 370 500 46 an. Bitte das Stichwort „Dorfrocker“, Name, Adresse und Telefonnummer nennen. Ein Anruf aus dem Festnetz der Telekom kostet 50 Cent. Teilnahmeschluss an dem Gewinnspiel ist am kommenden Montag, 22. Juli, 15 Uhr. Die Namen der Gewinner erden im SÜDKURIER veröffentlicht. Weitere Einzelheiten zum Treffpunkt usw. erhalten Sie dann vom Organisations-Komitee. (leb)

Schlossseefest

Freitag, 26. Juli, ab 18 Uhr:
 

Festwieseneinzug mit den Musikkapellen
 

Fassanstich mit Bürgermeister Manfred Härle
 

Gesamtchor mit 300 Musikern
 

Showtänze „RespecT.Us“ Beuren und Tanzgarde Weildorf
 

Friedberger Musikanten
 

Ray Style Action Show
 

Heaven in Hell, Rock der 80er
 

Samstag, 27. Juli, ab 17 Uhr:
 

Musikverein Edelweiß Rottenacker
 

Showtanz Funky Ladies, TV Bermatingen
 

Party-Bühne mit DJ und Livemusik auf der Newcomer-Bühne mit Wämmeska & Confused After All
 

Die Dorfrocker
 

22.45 Uhr Klangfeuerwerk „Skyfall“
 

Sonntag, 28. Juli, ab 10.30 Uhr:
 

Musikalischer Frühschoppen mit den Original Stehgreiflern aus Ahausen, Kinderflohmarkt ab 11 Uhr
 

Am Freitag und Sonntag ist der Eintritt frei, am Samstag 5 Euro. An allen Tagen ist großer Vergnügungspark, auch am Montag ab 14 Uhr, dann zu ermäßigten Preisen (keu)

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Salem
Salem
Salem
Salem
Salem
Salem
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren