Mein

Salem-Weildorf Der Musikverein Weildorf ist bereit für sein Geburtstagsjahr

Der Musikverein Weildorf feiert 2017 sein 90-jähriges Bestehen – und freut sich auf die Auftritte mit neuer Uniform. Zudem steht eine größere Veränderung im Jugendbereich an.

Gemeinsam mit seinem Förderverein machte der Musikverein Weildorf mit der Hauptversammlung am Samstag im Gasthof Löwen in Leustetten den Auftakt für sein diesjähriges Jubiläumsjahr: Der Verein wird 90 Jahre alt. Dementsprechend steht das Jahr 2017 ganz im Zeichen des Geburtstags. So werden am traditionellen Gassenfest die Musikfreunde aus Weildorf Haigerloch aufspielen und auch das Jahresabschlusskonzert soll unter dem Motto 90 Jahre Musikverein stehen, teilt der Verein mit. Darüber hinaus wird derzeit die Internetpräsenz überarbeitet.

Doch auch schon das vergangene Jahr hatte einiges zu bieten: „Der Musikverein kann auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken“, sagte Vorstand Florian Harnau. Neben dem Gassenfest war einer der Höhepunkt die Anschaffung einer neuen Uniform, die erstmals am Jahresabschlusskonzert im November präsentiert wurde. „Wir haben uns damit selbst ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk gemacht,“ schmunzelte Harnau. Er bedankte sich bei der Gemeinde Salem für deren Zuschuss sowie beim Förderverein, dem Narrenverein Weildorf und den unzähligen Spendern, die diese Großinvestition erst möglich gemacht hatten.

„Zwar hat der Förderverein durch seine Unterstützung zur neuen Uniform ein deutliches Minus in der Kasse zu verzeichnen“, resümierte Manfred Kleiner, Vorstand des Fördervereins, das Geschäftsjahr 2016. „Letztlich ist er damit aber auch seinem angedachten Zweck nachgekommen – den Musikverein zu unterstützen.“ Auch Kassier sprach angesichts der vielen großzügigen Spenden von einer "überraschend positiven“ Bilanz. So konnte der Musikverein das vergangene Jahr mit einem kleinen Überschuss abschließen.

Jugendvertreter Patrick Huber berichtete von einem ereignisreichen Jahr 2016 für die Nachwuchsmusiker, das sowohl von zahlreichen Auftritten als auch gemeinsamen Ausflügen und Aktivitäten geprägt war. Aktuell befinden sich 16 junge Musikerinnen und Musiker in Ausbildung. Man sei aber stets auf Suche nach weiterem Nachwuchs, betonten sowohl Huber als auch Dirigent Martin Blaser. Für 2017 steht mit der Zusammenlegung der vier Jugendkapellen Beuren, Mimmenhausen, Neufrach und Weildorf zur Gesamtkapelle „High 5“ unter Leitung von Musikschulleiter Matthias Walser eine große Neuerung an, die mit Spannung erwartet wird.

Als Vertreter der Gemeinde bedankte sich Peter Frick für das Engagement des Musikvereins und betonte die Bedeutung, die ein solcher Verein nicht nur für das Dorf, sondern für ganz Salem habe. Auch Ortsreferentin Mathilde Schlegel lobte: „Ich bin stolz auf euch!“ Bei den Wahlen wurden die beiden Vorstände Manfred Kleiner und Nikolas Häusler ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Kassier Daniel Keller. Beim Musikverein gab Christina Lohr nach zehn Jahren lang das Amt der Schriftführerin an ihre Nachfolgerin Jutta Keller ab.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Besonderes vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Salem
Salem
Salem
Salem
Salem
Salem
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017