Nachrichten aus Ravensburg

14.08.2017 | Ravensburg

Mordangeklagter verletzt sich am Knie

Beim Fußballspielen im Gefängnis Hinzistobel hat sich ein Mann, der vor dem Landgericht Ravensburg wegen Mordes an seiner Ehefrau angeklagt ist, am Knie verletzt. Daher verweigerte der Angeklagte nach einer Verhandlungspause die weitere Teilnahme am Prozess. Ein Arzt soll jetzt schnellstmöglich klären, ob der Mann "verhandlungs- und transportfähig" ist.
ARCHIV

27.07.2017 | Ravensburg

Richter setzt Frist im Mordprozess

Nach 21 Verhandlungstagen scheint die Geduld der Ersten Schwurgerichtskammer am Landgericht Ravensburg erschöpft: Im Prozess gegen einen 46-jährigen Mann, dem die Ermordung der Ehefrau mit vorgetäuschtem Suizid im Juli 2016 vorgeworfen wird, setzte Richter Jürgen Hutterer dem Angeklagten und seinem Verteidiger Hans Bense (Stuttgart) eine Frist bis zum 9. August zur Stellung neuer Beweisanträge.
Gewalt unter Jugendlichen (Symbolbild).

27.07.2017 | Ravensburg

Mehrere Brüche im Gesicht: 17-Jähriger schlägt junge Frau krankenhausreif

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 17-Jährigen, der in der Nacht zum Donnerstag eine junge Frau derart malträtiert hat, dass diese stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Dies geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz hervor. Die malträtierte 18-Jährige erlitt mehrere Frakturen im Gesicht sowie Verletzungen am Hinterkopf.

22.07.2017 | Ravensburg

Feuerwehren rücken zu Brand bei Ravensburger Mülllager aus

Ein Brand hat sich am Freitagabend in einem Entsorgungsbetrieb an der Ravensburger Bleicherstraße ereignet. Laut Polizeibericht meldete eine Vielzahl von Anrufern gegen 20.45 Uhr, dass bei einer Entsorgungsfirma eine Lagerhalle brenne. Wie festgestellt wurde, war an einer an der Stadionstraße im Übergang zur Bleicherstraße gelegenen Lagerstätte für Industrie- und Sortiermüll ein Brand ausgebrochen.
Das Landgericht Ravensburg

13.07.2017 | Ravensburg

13 neue Beweisanträge: Ravensburger Mordprozess droht Endlosschleife

Der Prozess gegen einen 46 Jahre alten Mann aus der Nähe von Ravensburg, dem die Ermordung seiner Ehefrau vorgeworfen wird, zieht sich weiter in die Länge. Nun hat der Angeklagte 13 neue Beweisanträge gestellt und "mindestens 40 weitere" angekündigt.
Das Schild mit der Aufschrift «Landgericht» hängt in Ravensburg (Baden-Württemberg) vor dem Landgerichtsgebäude.

09.07.2017 | Ravensburg

Mutmaßlicher Mord im Schussental: Langer Prozess um Schuld und Sühne

Der Tag des mutmaßlich als Suizid getarnten Mordes im Schussental jährt sich am Montag. Nach 18 Verhandlungstagen vor dem Landgericht Ravensburg ist noch kein Urteil in Sicht. Unser Gerichtsreporter beleuchtet umfassend die Hintergründe dafür.
Regiostars

Ihre Regiostars in Ravensburg