Mein

Meersburg Nachsorgeklinik Tannheim: Ehepaar Löwer organisiert Flohmarkt für guten Zweck

Kranke Kinder und Jugendliche profitieren von privatem Flohmarkt, den Jochen und Ingrid Löwer aus Meersburg organisieren. Der Erlös kommt der Nachsorgeklinik Tannheim zugute.

„Kennst du das noch? Das gab es in der DDR“, weist eine Dame ihre Freundin mit Blick auf ein bunt verziertes Trinkgefäß hin. Auf dem Flohmarkt „Kunst und Krempel“ in der Meersburger Seminarstraße finden sich allerhand Erinnerungen an vergangene Zeiten: eine üppige Schallplatten-Kollektion, französische Gebetsbücher aus dem 17. Jahrhundert und Vintage-Handtaschen. „Eine ältere Dame hat uns sogar ihre Steifftierstoffsammlung überlassen“, erklärt Jochen Löwer. Vor einem Jahr kam ihm und seiner Frau Ingrid die Idee, in einem an ihre Wohnung angeschlossenen Raum einen Flohmarkt zu veranstalten. Der Erlös kommt der Nachsorgeklinik Tannheim im Schwarzwald zugute, die krebs-, herz- und mukoviszidosekranken Kindern und Jugendlichen eine Rehabilitation im Kreis ihrer Familie ermöglicht.

Damals kamen fast 2000 Euro zusammen; das Ehepaar Löwer übergab den Scheck, dessen Betrag in den Ausbau der Unterkunftsmöglichkeiten für Patienten und Familien floss, persönlich. „Es war eine besondere Erfahrung, mit den Kindern und ihren Eltern zu sprechen. Der Besuch hat uns so gut gefallen, dass wir die Aktion unbedingt wiederholen wollten“, berichtet Jochen Löwer.

Im April rief das Ehepaar auch im SÜDKURIER dazu auf, hilfsbereite Menschen mögen ihren Besitz nach entbehrlichen, flohmarkttauglichen Gegenständen durchstöbern. Ab diesem Zeitpunkt stand das Telefon nicht mehr still. Sogar aus Düsseldorf schickte man ihm Verkaufsspenden. „Unglaublich, was da alles reinkam“, staunt Jochen Löwer.

Bis zu den Herbstferien soll der wohltätige Verkauf laufen. Feste Öffnungszeiten haben die Betreiber nicht festgesetzt. „Wir haben dann offen, wenn die meisten Leute unterwegs sind – in den Ferien, am Wochenende, bei Sonnenschein“, so Initiator Löwer.

Wann immer es geht, sucht er das Gespräch mit Kunden, klärt sie über die Verkaufsphilosophie des Flohmarktes und die Herkunft bestimmter Gegenstände auf. „Es macht mir Spaß mit den Leuten zusammenzukommen und sie über die Aktion aufzuklären; während der Saison kann ich sogar meine Fremdsprachenkenntnisse auffrischen“, sagt Löwer.


Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Meersburg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren