Mein

Langenargen/Tettnang Impfkritiker Stefan Lanka entgeht Beugehaft

Das Amtsgericht Tettnang hat am 21. September Haftbefehl gegen Impfkritiker Stefan Lanka erlassen. Nach eigenen Angaben hat der Biologe die 121.000 Euro mittlerweile aber gezahlt.

Viele Schlagzeilen gab es schon um Stefan Lanka, der in einem Aufsehen erregenden Prozess beweisen wollte, dass es das Masernvirus nicht gibt. Nun steht der Langenargener erneut im Mittelpunkt des Interesses, weil das Amtsgericht Tettnang am 21. September einen Haftbefehl gegen ihn erließ. Damit sollte der Biologe gezwungen werden, eine eidesstattliche Erklärung über sein Vermögen abzugeben oder 121 000 Euro zu hinterlegen, wie ein Sprecher des Amtsgerichts erklärte.

„Ich habe das Geld längst bezahlt, da hat sich einfach nur etwas überschnitten“, erklärte Stefan Lanka am Montagnachmittag. „Der Gerichtsvollzieher hat mir den Eingang am 23. September bestätigt“, fügt er hinzu. Damit sei der Haftbefehl außer Kraft gesetzt worden. Das Amtsgericht Tettnang bestätigte den Eingang der Zahlung am Montagnachmittag.

Der bekannte Impfgegner Stefan Lanka war im März 2015 vom Landgericht Ravensburg verurteilt worden, 100 000 Euro plus weitere Kosten an den Arzt David Bardens zu zahlen. Vorausgegangen war ein skurriler Prozess, in dem Lanka beweisen wollte, dass es das Masernvirus nicht gibt. Im Internet hatte er demjenigen 100 000 Euro geboten, der das Virus wissenschaftlich nachweisen könne. David Bardens machte sich die Mühe und legte dem Impfkritiker insgesamt sechs wissenschaftliche Studien vor, die genau das beweisen sollten. Bei dem Prozess in Ravensburg verlor Lanka dann auf ganzer Linie. Sowohl inhaltlich wie formal seien die Kriterien der Auslobung von David Bardens erfüllt worden, urteilte der Vorsitzende Richter damals. Stefan Lanka legte gegen das Urteil Berufung ein – noch in diesem Jahr wird sich das Oberlandesgericht Stuttgart mit dem Fall beschäftigen.

„Trotz der eingelegten Berufung kann der Kläger das Geld jedoch einfordern, weil das Urteil vorläufig vollstreckbar ist“, erklärt Matthias Geiser, Pressesprecher des Landgerichtes. Dazu musste David Bardens seinerseits eine Sicherheitsleistung in Höhe von 110 000 Euro hinterlegen.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Mehr zum Thema
Masern-Prozess: Gibt es das Masernvirus? Zweifel daran sowie ein Gegenbeweis führten zu einem skurrilen Prozess am Landgericht Ravensburg. Alle Informationen finden Sie hier.
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Langenargen -
Langenargen
Langenargen
Langenargen
Langenargen -
Langenargen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren