Nachrichten Langenargen

Mein

Nachrichten aus Langenargen

04.08.2015 | Langenargen

Kinder- und Familientag kommt an

Das Langenargener Uferfest ist um eine Attraktion reicher: Beim erstmals veranstalteten Kinder- und Familientag gab es gestern reichlich Spiel, Spannung und Spaß. Die Mitmach-Aktionen kamen toll an. Leo Lustig hieß die Figur, an die sich die Jüngsten gerne in den Arm nehmen ließen.
Sängerin Alexandrina Simeon

28.07.2015 | Langenargen

Jazz mit Peter Vogel und seinemQuintett

Der Internationale Konzertverein Bodensee lädt am Donnerstag, 30. Juli, bereits zum 12. Mal zum Sommerjazz Open Air auf die Langenargener Schlossterrasse. Der Pianist, Komponist und Arrangeur Peter Vogel wird wieder ein mitreißendes musikalisches Menü anbieten, das von geistreichen Arrangements berühmter Jazzstandards und Popsongs bis hin zu Jazztunes aus eigener Feder reicht. Das Programm sieht Klassiker wie „Somebody loves me“ oder „The man I love“ von George Gershwin, „It's only a paper moon“ von Harold Arlen oder „Moon river“ von Hanry Mancini auch Songs des Bossa nova- Meisters Antonio Carlos Jobim vor.

22.07.2015 | Langenargen

Neue Angebote im Zwergenhaus

Das Zwergenhaus der Gemeinde erweitert ab dem neuen Kindergartenjahr das Angebot für unter Dreijährige, um die Betreuungsbedürfnisse der Eltern besser erfüllen zu können. Laut Mitteilung aus der Gemeindeverwaltung sollen 18 und bis zu 45 Stunden wöchentliche Betreuungszeit angeboten werden.
„Alegrías“ bedeutet Spielfreude. Genau das zeichnet dieses Trio aus.

22.07.2015 | Langenargen

Gitarrenmusik von Haydn bis Kaempfert

Die Langenargener Schlosskonzerte werden am Freitag, 24. Juli, mit Gitarrenklängen fortgesetzt. Ab 19.30 Uhr bietet das Trio Alegrias sowohl klassische als auch populäre Literatur, ein Spektrum, das von Joseph Haydn bis Henry Mancini reicht. Der Begriff „Alegrías“ kommt aus dem Flamenco und bedeutet übersetzt „Freude“ oder Spielfreude“. Genau diese Spielfreude und Leidenschaft ist es, die die Gitarristen Dimitri Lavrentiev, Takeo Sato und Klaus Wladar in ihren Konzerten vermitteln.
Ré Soupault (Selbstporträt 1939, beschnitten).

20.07.2015 | Langenargen

Zeppelin-Museum zeigt Ré Soupault

In der bislang größten, insgesamt 183 Fotos umfassenden Retrospektive des Werks der Bauhaus-Schülerin Ré Soupault zeigt das Zeppelin-Museum ab 23. Juli 50 Fotoarbeiten, die noch nie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind. Während ihrer Flucht vor den Nationalsozialisten verlor Ré Soupault in Tunis 1942 ihr komplettes Fotoarchiv.
Aldo Baerten tritt am Freitag mit Jeanne und Vladimir Mikitka auf.

15.07.2015 | Langenargen

Meisterhafter Flötist beim Schlosskonzert

Die Langenargener Schlosskonzerte lassen am Freitag, 17. Juli, um 19.30 Uhr, die französische Musikkultur hochleben. Unter dem Motto „Vive la France“ präsentieren der belgische Querflötist Aldo Baerten und die Geschwister Vladimir und Jeanne Mikitka an Bratsche und Klavier ab 19.30 Uhr Werke französischer Komponisten.

14.07.2015 | Langenargen

Chopin-Prelude mit Bossa Nova

Klemmt der Geiger eben den Bogen wie eine rote Rose zwischen die Zähne, das Cello dreht elegante Pirouetten dazu, ist jedenfalls eines rasch klar: Konventionell wird dies hier nicht. „Passo Avanti“ – zu Deutsch Fortschritt – begab sich unmittelbar vom nahezu umständlich anmutenden Stimmen ins ungestüme Spiel.
Das Quartett Passo Avanti hält nichts von Schubladendenken.

07.07.2015 | Langenargen

Könner im Jazz und in der Klassik

Bei den Langenargener Schlosskonzerten wird am Freitag, 10. Juli, erstmals das Quartett Passo Avanti gastieren. In der Besetzung Sergej Didorenko (Violine), Alexander von Hagke (Klarinette), Alex Jung (Gitarre) und Eugen Bazijan (Cello) bietet das Quartett eine besondere Symbiose von Klassik und Jazz.
Marc Delpy und seine Mitmusiker machen leichte und charmante Musik.

07.07.2015 | Langenargen

Swing, Musette und Chansons

Stilvoll, charmant und ein bisschen Retro: Das ist „Le Trio For me-dable“, das am Mittwoch, 15. Juli, um 20 Uhr im Münzhof in Langenargen auftritt. Die Kombination aus einem virtuosen Akkordeon, einer sensiblen akustischen Gitarre und einem rhythmisch souveränen Kontrabass hat das gewisse Etwas. Dazu serviert das Ensemble um den französischen Sänger Marc Delpy Chanson-Klassiker aus Frankreich wie auch eigene Kompositionen und kombiniert gekonnt Swing und Musette.
Regiostars
Ihre Regiostars in Langenargen
Apotheker Agentur für Arbeit Ärzte Autohaus Banken
Diskothek Elektriker Finanzierung Fitness Friseur
Lebensmittel Möbel Rathaus Rechtsanwalt Restaurant
Schule Spielwaren Steuerberater Tankstelle Zahnarzt