Immenstaad Nach dem Unwetter: Immenstaader Gemeindeverwaltung richtet Sammelplatz für Grünabfälle ein

Die Gemeindeverwaltung Immenstaad stellt ein Grundstück zur Verfügung, damit Einwohner Grünabfälle abgeben können, die durch das Unwetter entstanden sind, das in den frühen Stunden des 2. August eine Schneise der Zerstörung hinterlassen hat. Abgabezeiten sind laut Mitteilung am Freitag, 4. August, von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 5. August, von 8 bis 12 Uhr auf dem Grundstück Ecke Strandbadstraße/Vinzenz-Palotti-Weg.

Allen unwettergeschädigten Grundstücksinhabern, insbesondere aus dem Bereich Immenstaad-West, bietet die Gemeindeverwaltung an, auf dem Grundstück Ecke Strandbadstraße/Vinzenz-Palotti-Weg südlich der Bundesstraße 31 Grünabfälle abzulegen. Abgabezeiten sind laut Mitteilung am Freitag, 4. August, von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 5. August, von 8 bis 12 Uhr. Ein Bauhofmitarbeiter werde vor Ort sein. Laut Auskunft aus dem Bauhof kann kleinteiliges Material wie Reisig auf dem Wertstoffhof abgegeben werden. Größeres Material wie etwa dicke, sperrige Äste wird auf dem genannten Grundstück gesammelt.

Eine Gewitterfront mit Hagel und Sturmböen hat in der Nacht zum Mittwoch, 2. August, eine Schneise der Verwüstung in der Gemeinde hinterlassen. Rund 40 Bäume wurden nach Angaben der Feuerwehr abgeknickt oder entwurzelt. Wie Kommandant Claus Mecking schilderte, wurden Straßen blockiert, Dächer und Autos beschädigt sowie zwei Keller geflutet. Ab etwa 3.30 Uhr waren 25 Feuerwehrkräfte bis zum Mittag im Einsatz. Um 7 Uhr begann das Aufräumen für die Bauhof-Mitarbeiter. Durch das Unwetter wurde niemand verletzt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Immenstaad-Kippenhausen
Immenstaad
Immenstaad/Oberteuringen/Meckenbeuren
Immenstaad
Immenstaad
Immenstaad
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren