Mein
05.06.2012  |  von  |  0 Kommentare

Immenstaad B 31: So geht's trotz Sperrung nach Immenstaad

Immenstaad -  B-31-Vollsperrung beschert Immenstaadern und ihren Gästen Umwege



Mit den vorbereitenden Arbeiten für die Straßenbaumaßnahmen auf der B 31 ist gestern begonnen worden. Optimales Wetter vorausgesetzt, wird die Hauptverkehrsader auf dieser Seeseite der Abfahrt Stetten bis zur Abfahrt der L 207 (Dornierknoten) für mehr als vier Wochen komplett gesperrt – von Montag, 11. Juni, ab 9 Uhr, bis Mittwoch, 11. Juli. Grund sind Straßensanierungsarbeiten auf der B-31-Ortsdurchfahrt Hagnau und die Erneuerung des Flüsterasphalts nach zehn Jahren auf der B-31-Ortsumgehung Immenstaad (der SÜDKURIER berichtete).

Nicht nur die Immenstaader fragen sich nun aus reinem Eigeninteresse, wie sie aus ihrem Ort kommen und wie sie wieder nach Hause kommen. Auch dem Handels- und Gewerbeverein Immenstaad (HGV) macht die Sperrung Probleme, ist doch die Einkaufsnacht am Freitag, 23. Juni, schon lange geplant und wird in jedem Fall um 17 Uhr eingeläutet und endet um 23 Uhr.

Zwischen 11. Juni und 11. Juli führen eigentlich nur zwei Wege nach Immenstaad: Entweder geht's von Stetten über Ittendorf und Kippenhausen (Kirchberger Straße/Hersberg-Unterführung oder Montfortstraße/Kreisverkehr Gewerbegebiet Bürglen) nach Immenstaad oder von Friedrichshafen kommend über die L 207 durchs Ruhbühl (Ferienwohnpark) und dann über die Gehrenbergstraße und die Happenweilerstraße in den Ortskern.

Wie einem Flyer des Regierungspräsidiums Tübingen, das mit der Straßenbaumaßnahme auf der Bundesstraße betraut ist, zu entnehmen ist, wurde das Umleitungskonzept mit dem Landratsamt, den Verkehrsbehörden, betroffenen Städten und Gemeinden, der Polizei, dem ÖPNV, der Messe Friedrichshafen und der Dehoga abgestimmt. Während der Arbeiten sind Hagnau und Immenstaad nicht zu durchfahren, der Verkehr in Richtung Friedrichshafen/Lindau wird über die B 33 von Stetten über Markdorf sowie über die L 207 nach Kluftern und zum Dornierknoten umgeleitet. In Richtung Meersburg/Überlingen geht es ab Friedrichshafen-Manzell über die K 7742 nach Schnetzenhausen, Unterraderach weiter zur B 33 nach Markdorf und von dort über Stetten nach Meersburg. Die Umleitungen sollen gut sichtbar ausgeschildert werden.

Die Buslinien 7394 und 7395 werden in beide Richtungen von Stetten über Ittendorf, Kippenhausen, Kirchberg nach Immenstaad umgeleitet. Die Haltestellen B 31 „Hagnau West“ und „Hagnau Mitte“ entfallen (es gibt einen Shuttlebus zwischen Stetten und Hagnau). Der Immenstaader Ortsbus verkehrt wie gewohnt, im üblichen Takt und zu den üblichen Zeiten.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014