Nachrichten Heiligenberg

Mein
Derzeit sind Federzeichnungen von Wilhelm Cremer (vorn links) und Plastiken von Martin Schubert (rechts) in den Räumen des Künstlerhauses „Allerart Kunst und Werk“ in Heiligenberg zu sehen.

24.02.2015 | Heiligenberg

Präzise Federzeichnungen und tiefsinnige Plastiken bei „Allerart Kunst und Werk“

Wilhelm Cremer aus Wintersulgen und Martin Schubert aus Hoppenzell zeigen ihre Werke bei „Allerart Kunst und Werk“.

23.02.2015 | Heiligenberg

Heute Vernissage in Galerie Ariadne

Zum 50-jährigen Bestehen der Camphill-Dorfgemeinschaft Lehenhof im Deggenhausertal, das die Dorfgemeinschaft im September 2014 feiern konnte, findet vom 24. Februar bis zum 25. März eine Kunstausstellung der Künstler der Dorfgemeinschaft statt. Zur Vernissage lädt Gerlinde Kriese am heutigen Nachmittag, 23. Februar, um 17 Uhr, in die „Kleine Galerie Ariadne“ (Pfullendorfer Straße 7) in Heiligenberg ein.
Sven Rissmann sieht die Rolle des Bürgermeisters als jemand, der überparteilich den Willen der Bürger umsetzt.

23.02.2015 | Heiligenberg

Bürgermeisterwahl Heiligenberg: Kandidaten Amann und Rissmann bleiben fair

200 Besucher haben bei der öffentlichen Kandidatenvorstellung im Sennhof die Reden von Frank Amann und Sven Rissmann verfolgt. Am 27. Februar können die Kandidaten bei der SÜDKURIER-Podiumsdiskussion ihre Positionen direkt untereinander austauschen, Lokalredaktionsleiter Martin Baur moderiert.

18.02.2015 | Heiligenberg

Bürgermeisterwahl in Heiligenberg: Zwei Kandidaten stellen sich vor

Frank Amann und Sven Rissmann nehmen am Freitag, 20. Februar, an der öffentlichen Kandidatenvorstellung teil und stellen sich und ihr Wahlprogramm für das Amt des Bürgermeisters vor. Der dritte Bewerber, Heiko Gold, hat die Teilnahme an der Bewerbervorstellung schriftlich abgesagt. Eine Woche später, am 27. Februar um 19.30, findet eine Podiumsdiskussion statt, zu der der SÜDKURIER einlädt.

18.02.2015 | Heiligenberg

Taizé-Andacht einen Tag früher

Aus Anlass der bevorstehenden Bürgermeisterwahl in Heiligenberg findet am kommenden Freitag, 20. Februar, die offizielle Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten statt. Aus diesem Grund wird die Taizé-Andacht in der Johanneskirche von Freitag auf Donnerstag, 19. Februar, vorverlegt.
Eines der Objekte von Martin Schubert (Stockach-Hoppetenzell).

18.02.2015 | Heiligenberg

Doppelausstellung bei „AllerArt“

In den Räumen von „AllerArt Kunst und Werk“ in Heiligenberg eröffnet am kommenden Sonntag, 22. Februar, eine neue Ausstellung: „Federzeichnungen von Wilhelm Cremer und Plastiken/Skulpturen von Martin Schubert“ ist bis zum 27. März zu sehen. Vernissage ist kommenden Sonntag um 11 Uhr.
Heiko Gold aus Böbingen an der Rems bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters, will jedoch keineswegs das Amt im Fall einer gewonnenen Wahl antreten.

13.02.2015 | Heiligenberg

Heiko Gold will gar nicht Bürgermeister in Heiligenberg werden

Der Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Heiligenberg möchte das Amt gar nicht übernehmen. Er ist Mitglied der „Nein!-Idee“-Partei und tritt am 8. März gleich auch in Görwihl und Wutöschingen (Landkreis Waldshut), Rielasingen-Worblingen (Landkreis Konstanz) und Lauchheim (Ostalbkreis) an.
Noch sind die Pistoleros im Holgeberg guter Dinge, aber dann wurden sie von den „Nord-Stadlern“ entmachtet.

12.02.2015 | Heiligenberg

Keine Chance für el Alcalde Amann aus Heiligenberg

Caramba! Mit einer solchen, unerbittlichen Übermacht hat wohl „el Alcalde“ (Bürgermeister) Amann im mexikanischen Heiligenberger Grenzrevier nicht gerechnet.

12.02.2015 | Heiligenberg

So wurde beim Geisterball in Wintersulgen gefeiert

Die Echbecker Quellgeister luden am Mittwochabend zum Geisterball nach Wintersulgen. Die schönsten Bilder der närrischen Party finden Sie hier!

12.02.2015 | Heiligenberg

Alle drei Bewerber um den Bürgermeister-Posten in Heiligenberg dürfen auch kandidieren

Frank Amann, Sven Rissmann und Heiko Gold erfüllen die Formalien, Bürgermeister bleiben beziehungsweise werden zu können

11.02.2015 | Heiligenberg

Narren bekommen in Heiligenberg jede Menge Orden überreicht

Bei den Bunten Abenden der Wolkenschieber sind Orden in Hülle und Fülle verteilt worden.
Farbenfreudig und geheimnisvoll (von links): Nathalie Rothoff, Desiree und Chantal Dittrich, Elisabeth Baader, Simone Leins, Linda Speth und Daniela Hopp.

10.02.2015 | Heiligenberg

Eine närrische Schau bei den 53. Bunten Abenden in Heiligenberg

Die 53. Bunten Abende in Heiligenberg finden jeweils im voll besetzten Saal im Bürgerhauses Sennhof am Schloss statt. Aufgeführt werden Sketche mit jeder Menge Lokalkolorit sowie temporeiche Tänze.
Alfred Rock ist Leiter des Wahlausschusses in Heiligenberg. Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.

09.02.2015 | Heiligenberg

Bürgermeisterwahl: Heute endet die Bewerbungsfrist

Frank Amann und Sven Rissmann stehen als Bürgermeisterkandidaten fest. Bis heute Abend, 18 Uhr, können weiter dazukommen.

07.02.2015 | Heiligenberg

Wintersport in Heiligenberg und Wintersulgen

Schon seit 40 Jahren nutzen Langläufer die präparierten Loipen zwischen Heiligenberg und Betenbrunn. Beste Schneebedingungen herrschen auch am Haldenlift in Wintersulgen
Markus Müller

07.02.2015 | Heiligenberg

Markus Müller nimmt bei Berufswettbewerb die erste Hürde

Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend geht mit Heiligenberger Beteiligung in die zweite Runde. Die erste Stufe des Wettbewerbs auf Kreisebene am Mittwoch und Donnerstag haben die Zweierteams Markus Müller (Heiligenberg) und Raphael Baumann (Fronreute) – erster Platz – sowie Simon Brauchle (Bergatreute) und Matthias Heilig (Baindt) – zweiter Platz – gewonnen.

06.02.2015 | Heiligenberg

Heute starten die Wolkenschieber

Ab heute gibt es drei Abende hintereinander die 53. Ausgabe der bunten Abende des Narrenvereins Wolkenschieber im Bürgerhaus Sennhof am Schloss. Mit Humor, Satire, Ironie, Clownereien und kommunalpolitische Enthüllungen, dazu Akrobatik, Tanz und aufwändige Kostüme.
Frank Amann will weiter Bürgermeister der Gemeinde Heiligenberg bleiben. Am 8. März stimmen die Bürger darüber ab.

06.02.2015 | Heiligenberg

Bürgermeisterwahl in Heiligenberg: Frank Amann sieht seine Mission als noch nicht beendet an

Seine dritte Amtszeit strebt Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann bei der Wahl am 8. März an. Er sieht Veränderung als Chance, will Begonnenes zu Ende und Neues auf den Weg bringen

05.02.2015 | Heiligenberg

Rissmann lobt die Feuerwehr

Sven Rissmann, der am 8. März um das Amt des Bürgermeisters in Heiligenberg kandidiert, hat in einer Stellungnahme seine Einschätzung zur Freiwilligen Feuerwehr Heiligenberg präzisiert. In dem SÜDKURIER-Artikel vom 4. Februar „Sven Rissmann setzt auf Bürgernähe“ sieht er sich durch die Formulierung „Im Feuerwehrwesen hält Rissmann eine Fusion mit anderen Feuerwehren für notwendig, wolle man nicht ein höheres Sicherheitsrisiko in Kauf nehmen“ verkürzt wiedergegeben.
Axel Bernhardt aus Heiligenberg ist Gründer des Axel Bernhardt Trios.

05.02.2015 | Heiligenberg

Klassik und Jazz in Johanneskirche

Die Evangelische Kirche Heiligenberg organisiert am Samstag, 7. Februar, ein kammermusikalisches Konzert aus Klassik und Jazz in der Johanneskirche. Das Konzert unter dem Titel „Close your eyes and listen“ beginnt um 20 Uhr.
Sven Rissmann möchte Bürgermeister von Heiligenberg werden. Bisher ist er der einzige Gegenkandidat von Amtsinhaber Frank Amann.

04.02.2015 | Heiligenberg

Bürgermeisterwahl in Heiligenberg: Sven Rissmann setzt auf Bürgernähe

Der Bundesbeamte Sven Rissmann will Bürgermeister von Heiligenberg werden. Er tritt am 8. März gegen Amtsinhaber Frank Amann an.
Beißender Witz, aber auch ästhetische Nummern erwarten die Besucher der bunten Abende des Narrenvereins Wolkenschieber am Wochenende.

04.02.2015 | Heiligenberg

Bunter Abend: Narrenzunft Wolkenschieber verspricht tolles Programm

Ein Feuerwerk aus witzigen Beiträgen, aber auch tolle Tanz- und Akrobatiknummern will der Narrenverein Wolkenschieber beim Bunten Abend zünden.

28.01.2015 | Heiligenberg

Grünes Licht für Mehrfamilienhaus

Der Gemeinderat hat einem zweigeschossigen Neubau in der Röhrenbacher Straße in Heiligenberg jetzt zugestimmt.
Mit fetziger Blasmusik brachte die Lumpenkapelle „Blechrebellen“ aus Hosskirch-Ostrach beim Fastnachtsball „Hanz!“ den Saal zum Kochen.

26.01.2015 | Heiligenberg

Blechrebellen bringen in Heiligenberg-Wintersulgen den Saal zum Kochen

In Heiligenberg-Wintersulgen sah es zunächst noch etwas aufgeräumt aus, als der Sportverein Heiligenberg seinen Fastnachtsball „Hanz!“ im Gemeindehaus eröffnete. Aber dann kamen doch etliche zum Tanzen und zum Feiern.
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015