Mein

Friedrichshafen Unterkunft für Asylbewerber im Schlossgarten ist fertig

Zum Besichtigungstermin kommen Anwohner, Mitglieder von Helferkreisen und zukünftige Bewohner. Ende dieses Monats könnten die ersten Flüchtlinge einziehen.

Zwei Betten, ein Tisch mit zwei Stühlen, zwei Blechspinde, ein Putzeimer, Teller, Besteck und ein Topf: So sieht die Einrichtung eines Zimmers in der neuen Unterkunft für Asylbewerber im ehemaligen Hotel Schlossgarten aus. Ein Kühlschrank soll dazukommen. "Es gibt weniger Konflikte, wenn jeder sein Essen auf dem Zimmer hat", sagt Michael Stratil, der das Heim leiten wird. Am Montag hat das Landratsamt interessierte Bürger eingeladen, sich umzusehen – und es sind viele gekommen.

"Ich finde es gut, dass wir sehen können, was mit unseren Steuergeldern passiert", sagt einer der Anwesenden. Vertreter der Helferkreise sind dabei, die wissen wollen, wie die neuen Zimmer für Flüchtlinge aussehen. Rosemarie Lisson vom Helferkreis St. Columban sagt, im Heim in der Paulinenstraße hätten viele Familien zu wenig Platz. Nachbarn haben bereits Mängel entdeckt: "Der Bewegungsmelder an der Außentreppe reagiert auf jedes Auto, da geht die ganze Nacht das Licht an und aus", sagt eine Frau, die gegenüber wohnt. Marieluise Jäger macht sich Sorgen um einziehende Kinder: "Die fahren überall mit ihren Rädern herum, das ist sowieso sehr gefährlich." Eine Nachbarin hält den Standort für falsch gewählt: "Menschen aus Kriegsgebieten bekommen einen ganz falschen Eindruck, wie es aussieht in Deutschland", sagt sie. Zudem fühle sie sich als Frau abends auf dem Königsweg jetzt schon nicht mehr sicher.

Sie werden sich um die Bewohner kümmern: Sozialberater Sven Illi vom Deutschen Roten Kreuz, Hauswirtschafterin Lena Berdichever und Heimleiter Michael Stratil.
Sie werden sich um die Bewohner kümmern: Sozialberater Sven Illi vom Deutschen Roten Kreuz, Hauswirtschafterin Lena Berdichever und Heimleiter Michael Stratil. | Bild: Corinna Raupach
Bis zu vier Betten stehen in den Zimmern, einige haben sogar eigene Dusche und WC.
Bis zu vier Betten stehen in den Zimmern, einige haben sogar eigene Dusche und WC. | Bild: Corinna Raupach

Stratil führt Besucher durch die drei Etagen: Großzügige Flure und Fensternischen erinnern an das alte Hotel, die Wände sind weiß verputzt. In der Küche stehen sechs Herde aus früheren Notunterkünften. Der Sozialraum ist noch leer. Wenn die Tische stehen, können Einwohner hier essen oder Angebote etwa vom Roten Kreuz wahrnehmen. Geduldig beantwortet Stratil Fragen und nimmt Vorschläge entgegen. "Wir wissen nicht, wie sich die künftigen Bewohner zusammensetzen werden", sagt er. Es gibt sowohl Einzel- als auch Mehrbettzimmer. "Familien kommen auf jeden Fall in ein Zimmer. Bei Einzelpersonen achten wir darauf, dass sie die gleiche Sprache sprechen, wenn sie sich ein Zimmer teilen müssen."

Sechs Herde, sechs Arbeitsflächen und sechs Spülen teilen sich die Bewohner in der Gemeinschaftsküche.
Sechs Herde, sechs Arbeitsflächen und sechs Spülen teilen sich die Bewohner in der Gemeinschaftsküche. | Bild: Corinna Raupach

Lena Berdichever wird ihn als Hauswirtschafterin unterstützen. "Ich bin für die Sauberkeit und Hygiene zuständig", sagt sie. Der Putzeimer steht nicht umsonst im Zimmer. "Ich erkläre und leite an. Vor allem junge Männer müssen das lernen und dürfen sich auch nicht zu schade sein dafür." Noch wohnt Osama Hassan in einem Container im Fallenbrunnen, er würde mit seinem Bruder gern umziehen. Die beiden sind Ende 2015 aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. "Es ist sehr schön. Das war sehr viel Arbeit für Sie, da müssen wir immer wieder danke sagen", sagt er. Ende des Monats sollen die ersten Flüchtlinge einziehen.

Die Unterkunft

Seit Mitte Dezember hat das Landratsamt das ehemalige Hotel Schlossgarten in der Friedrichstraße angemietet und zu einer Unterkunft für Asylbewerber mit 640 Quadratmetern Fläche umgebaut. In 30 Zimmern können 42 Menschen wohnen, solange ihr Aufenthaltsstatus nicht geklärt ist. Es gibt einen Gemeinschaftsraum, eine Küche, einen Spielplatz und Duschen auf den Fluren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren