Mein

Friedrichshafen/Rot a.d. Rot Tamara Fendt ist Schönste

frx_11_miss.jpg
Tamara Fendt, 18, aus Friedrichshafen ist "Miss World Cup". | Bild: Höb

Friedrichshafen/Rot a.d. Rot (dpa) Südkorea ist Überraschungs-Weltmeister. Bei der parallel zur Fußball-WM organisierten Internet-Wahl zur "Miss World Cup" hat sich Tamara Fendt (18) aus Friedrichshafen durchgesetzt, die für Südkorea gestartet war. Dies gaben die Veranstalter am Montag in Rot an der Rot (Kreis Biberach) bekannt. 9000 Internet-Benutzer hätten sich bei diesem Model-Wettbewerb für die angehende Einzelhandelskauffrau entschieden. "Vize Miss World" wurde die deutsche Vertreterin Sarah, Dritte die für England startende Larissa. "Ich hätte nie gedacht, dass ich gewinne", sagte die dunkelhaarige Siegerin, die als ihre Hobbys Reiten, Klavierspielen und Snowboarden angibt. An der Internet-Wahl hatte sie eher zufällig teilgenommen.

Bei dem Wettbewerb präsentierten sich die Models in Bademode und Nationalfahne jeweils an den Tagen im Internet, an denen das Team ihres Landes bei der Fußball-WM spielte. Etwa ein Drittel der 31 Models stammte aus den Ländern, für die sie antraten, teilten die Organisatoren mit. Auf eine Vertreterin des Irans hatten die Veranstalter verzichtet, weil sie Proteste von Islamisten befürchteten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren