Mein

Friedrichshafen Rock Your Life: Seit vier Jahren unterstützen ZU-Studenten Schüler

Der Hauptschüler Endrit Berisha und der Student Marc Van Dyck sind eines der 28 aktuellen Rock-Your-Life Gespanne. Ehrenamtlich unterstützt Marc Van Dyck seinen Schützling mit Nachhilfe und bei der Zukunftsplanung. Nebenbei fungiert er als Vertrauensperson und Mentor. Doch die Beziehung ist nicht nur einseitig profitabel. Der Student der Zeppelin Universität Friedrichshafen kann auch viel von Endrit Berisha aus der Friedrichshafener Ludwig-Dürr-Schule lernen.

Vor vier Jahren entwickelten elf engagierte Studenten der Zeppelin-Universität Friedrichshafen ein ehrenamtliches Projekt. Im Eins-zu-eins-Coaching sollten Studenten der Friedrichshafener Universität sozial benachteiligten sowie bildungs- und integrationsfernen Hauptschülern der Ludwig-Dürr-Schule unterstützend unter die Arme greifen, um Bildungsungleichheiten zu mindern.

Projekt "Rock Your Life" wird zum Franchise-Unternehmen

Die Initiative erwies sich als überaus erfolgreich. Schon bald wurde sie mit Preisen und Stipendien überhäuft. Mittlerweile ist das Projekt zu einem Franchise-Unternehmen herangewachsen. Als solches schlägt es gewaltige Wellen. „Rock Your Life“ ist in 35 deutsche Städte übergeschwappt.

Rund 2000 ehrenamtlich engagierte Studierende sind deutschlandweit involviert. 58 davon halten das Werk ihrer Vorgänger aktuell an der Zeppelin-Universität am Leben.

So finden Coachs und Coachies zueinander

Coachs (Studenten) und Coachies (Schüler) werden einander nicht zugewiesen. Zwar werden die Teilnehmer entsprechend ihrer Interessen in kleinere Gruppen von jeweils drei Studenten und drei Schülern unterteilt. Letzten Endes entscheiden sich die Paare innerhalb dieser eingeengten Auswahl bei einer „Matching-Session“ jedoch selbst für das gemeinsame Miteinander. So kamen diesen Oktober 28 Tandems zustande.



„Das ist eine beachtliche Zahl“, erklärt Jaella Brockmann, Pressesprecherin von „Rock Your Life“ Friedrichshafen, „wenn man bedenkt, dass die Anzahl von Hauptschülern mit jedem Jahr geringer wird“. „Die involvierten Schüler, mit denen wir dieses Jahr kooperieren, machen schon zwei Drittel der gesamten achten Klasse der Ludwig-Dürr-Schule aus“, weiß Josephine Vogelmann, Vorstandsmitglied von „Rock Your Life“ Friedrichshafen, zu berichten.

Hilfe zur Selbsthilfe statt Nachhilfe

Unter anderem kam dieses Jahr auch das Gespann des Friedrichshafener Studenten Marc Van Dyck (22) und des Häfler Schülers Endrit Berisha (15) zu Stande. „Rock Your Life“ beschränkt sich nicht etwa auf konventionellen Nachhilfeunterricht. Viel eher wollen die Studenten Hilfe zur Selbsthilfe gewährleisten. Statt eine zusätzliche Lehrerfunktion auszuüben, kommt dem Coach die Rolle eines Mentors zu. Er soll seinen Partner anleiten und ermutigen, statt zu bevormunden und zu urteilen.

Marc Van Dyck macht seine Sache gut. „Er steht mir mit Rat und Tat zur Seite und ist bereits jetzt zum guten Freund geworden“, bekräftigt sein Schützling, Endrit Berisha aus Albanien. „Wir treffen uns mindestens einmal die Woche und schreiben uns regelmäßig SMS“, ergänzt er. „Er hilft mir mit den Hausaufgaben. Demnächst werden wir gemeinsam an meiner Bewerbung feilen. Meine Eltern können mir dabei nicht so gut helfen. Ihr Deutsch ist eben nicht perfekt. Sie kommen schließlich aus dem Kosovo“.

Wie auch die Studenten profitieren

Meist profitieren aber nicht nur die Schüler von der Zweierbeziehung. Es mache ihm Spaß seinem Lern-Partner unvermutete Wege zu weisen und gemeinsam unverhoffte Türen zu öffnen, erklärt Marc Van Dyck. Oft unterschätze sich Endrit. „Nicht selten kann ich auch etwas von ihm lernen“, gibt der Student zu bedenken. Endrit Berisha sei beispielsweise technisch sehr versiert und auch praktisch besser veranlagt. Er verdeutlicht: „Sollte mein Fahrrad mal aussetzen, schiebe ich es direkt zu Endrit. Der repariert es dann mit Leichtigkeit“ Außerdem besäßen die Hauptschüler oft einen besser durchkonstruierten Lebensplan.

Marc van Dyck erklärt: „Bei der Matching-Session mussten Studenten und Schüler durch eine Zeichnung verdeutlichen, wo sie sich in der Zukunft sehen. Viele Studenten brachten nichts zu Papier. Die Hauptschüler jedoch wussten direkt, was sie sich vom Leben erhoffen. Endrit hat sich sofort als Mechanotroniker gezeichnet“. Ebenso eifrig und ehrgeizig sei der Hauptschüler auch bei der Verwirklichung seines Traums, versichert Marc van Dyck. „Das ist so inspirierend, dass ich mich dann ebenfalls um meine Zukunftsplanung bemühe“, erklärt er, „denn wenn er das machen muss, dann habe ich ja auch keine Wahl“.

Eine Stadt und doch zwei Welten?

„Rock Your Life“ führt Menschen zusammen, die sich andernfalls nie kennenlernen würden. Erfolgversprechende, selbstbewusste Nachwuchsakademiker der renommierten Zeppelin Universität treffen auf Jungen und Mädchen, die Hoffnung und Selbstwert längst radikal heruntergeschraubt haben.

Obgleich sie in derselben Stadt leben, trennen sie doch Welten, würde man meinen. Und doch stoßen sie nicht selten auf unvorhergesehene Gemeinsamkeiten. Marc Van Dyck und Endrit Berisha haben dahingehend ähnliche Erfahrungen gemacht. „Wir spielen beide gerne Fußball und Nintendo“, erklärt Letzterer. Marc Van Dyck fügt hinzu: „Wir Studenten sind so sehr in unserer einseitigen Uni-Umgebung gefangen. Da kann es erfrischend sein, auch mal auf Andersgesinnte zu stoßen.“

Erleben Sie den Komfort von SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2 ab 19,90 € monatlich.
Mehr zum Thema
Aktuelles zur Zeppelin-Universität (ZU) in Friedrichshafen: Die Zeppelin Universität (ZU), früher Zeppelin University, ist eine private, staatlich anerkannte Universität in Friedrichshafen. Die ZU erhielt im September 2011 als erste Privat-Uni in Baden-Württemberg das Promotionsrecht.
Frühling bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Markdorf/Friedrichshafen-Kluftern
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017