Mein
 

Friedrichshafen Hund frisst mit Stecknadeln gespickte Salami

Die Polizei sucht einen unbekannten Tierquäler, der in Friedrichshafen-Raderach mit Stecknadeln gespickte Salami auslegte.

Berner Sennenhund
Berner Sennenhund | Bild: Symbolbild

Die präparierte Wurst hatte auf dem Grundstück der Besitzerin des Berner Sennenhundes gelegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Deshalb gehe man von einer gezielten Aktion gegen den Familienhund und seine Besitzer aus, sagte ein Polizeisprecher. Ähnliche Fälle seien im Bodenseekreis noch nicht vorgekommen.

Der unverletzte Rüde wurde von einem Tierarzt geröngt, dabei wurde mindestens eine Stecknadel gefunden. Bis diese auf natürlichem Wege ausgeschieden werde, müsse das Tier regelmäßig untersucht werden.

Wer die Salami verteilt hat, war zunächst unklar.Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeihundeführerstaffel Markdorf, Tel. 07544/96200, in Verbindung zu setzen.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (3)
    Jetzt kommentieren