Mein

Friedrichshafen Flugzeug setzt ohne Fahrwerk auf

Schaden in Höhe von bis zu 300.000 Euro entstand bei einem Flugunfall am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf dem Flughafen Friedrichshafen, teilt die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Ein 51 Jahre alter Pilot übte laut Polizeibericht bei einem Einweisungsflug mit einem Fluglehrer Starts und Landen. Bei einem Anflug aus Richtung Meckenbeuren setzte die einmotorige Piper, ohne ausgefahrenes Fahrwerk, kurz auf der Landebahn auf, was Zeugen als eine Rauchwolke wahrnahmen. Der 51-jährige Pilot konnte wieder aufsteigen und im Anschluss normal landen.

Bei dem Bodenkontakt wurden am Boden des Flugzeuges angebrachte Antennen und Geräte abgerissen und die Propellerenden deformiert. Ob auch am Motor Schaden entstand, bedarf eingehender Überprüfungen, schreibt die Polizei.

Die insgesamt drei Insassen des Flugzeugs blieben unverletzt. Ob bei den Start- und Landeübungen gegen bestehende Rechtsvorschriften verstoßen wurde, und ob eventuell Ermittlungen wegen Gefährdung des Luftverkehrs eingeleitet werden, wird geprüft.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Flughafen Friedrichshafen: Der Flughafen Friedrichshafen, auch Bodensee-Airport genannt, ist der südlichste Flughafen Deutschlands. Alle Informationen zu dem Flughafen, der in unmittelbarer Nähe der Messe Friedrichshafen zu finden ist, finden Sie hier.
Besonderes vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Friedrichshafen
Bodenseekreis
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Friedrichshafen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017